SAD ( 88 Vers )

In the Name of Allah, Most Gracious, Most Merciful;

1 . Sad. Bei dem Quran voller Ermahnung! 

2 . Doch die Ungläubigen verharren in Stolz und Feindseligkeit. 

3 . Wieviele Geschlechter ließen Wir schon vor ihnen zugrunde gehen! Sie schrien um Hilfe, als keine Zeit mehr war zu entrinnen. 

4 . Sie wunderten sich, dass ein Warner aus ihrer eigenen Mitte zu ihnen kam, und so sagten die Ungläubigen: "Dies ist ein Zauberer, ein Lügner! 

5 . Macht er etwa die Götter zu einem einzigen Gott? Das ist wirklich eine seltsame Sache."

6 . Und ihre Anführer sagten: "Geht und haltet an eueren Göttern fest; so soll es sein.

7 . Wir hörten hierüber (auch) nichts in der jüngsten Religion. Dies ist gewiss eine bloße Erdichtung.

8 . Ist die Ermahnung unter uns (allen) etwa nur auf ihn herabgesandt worden?" Nein! Sie sind über Meine Ermahnung in Zweifel. Nein! Sie haben Meine Strafe noch nicht verspürt.

9 . Besitzen sie etwa die Schätze dar Barmherzigkeit deines Herrn, des Mächtigen, des Freigebigen? 

10 . Oder gehört ihnen das Reich der Himmel und der Erde und was zwischen beiden ist? Dann sollen sie doch mit allen Mitteln (den Himmel) emporklimmen!

11 . (Die Ungläubigen sind) ein ganzes Heer von Verbündeten, das in die Flucht geschlagen werden wird. 

12 . Vor ihnen leugneten schon das Volk Noahs und die Ad und Pharao, der Herr der vielen Zelte, 

13 . Und die Thamud, das Volk Lots und die Waldbewohner (von Madyan); sie alle waren (gesinnungmäßig) Verbündete.

14 . Sie hatten alle die Gesandten der Lüge bezichtigt. Darum war Meine Strafe gerecht.

15 . Auch diese erwartet nichts als ein einziger Schrei, für den es keinen Aufschub gibt. 

16 . Und sie sagen (spöttisch): "O unser Herr! Gib uns unseren Anteil (der Strafe) schon vor dem Tag der Abrechnung!" 

17 . Ertrage geduldig, was sie sagen, und erinnere dich Unseres Dieners David, des Kraftvollen. (Selbst) er war gewiss bußfertig.

18 . Wahrlich, Wir bewegten die Berge dazu, mit ihm am Abend und am Morgen (Mein) Lob anzustimmen,

19 . Und (auch) die versammelten Vögel; Alles war ihm dienstbar.

20 . Und Wir festigten sein Reich und gaben ihm Weisheit und Urteilsvermögen.

21 . Hast du von den Streitenden gehört, wie sie über die Mauer in sein Gemach einsteigen?

22 . Wie sie bei David eindrangen und er sich vor ihnen fürchtete? Sie sagten: "Fürchte dich nicht! Wir sind zwei Streitende, von denen der eine sich gegen den andern vergangen hat. Richte daher gerecht zwischen uns und sei nicht unbillig, sondern leite uns auf den richtigen Weg. 

23 . Siehe, dies ist mein Bruder. Er hat neunundneunzig Mutterschafe, ich aber habe nur ein einziges. Dennoch sagte er: "Übergib es mir!" und setzte mich stark unter Druck. 

24 . (David) sprach: "Wahrlich, es war dir gegenüber Unrecht, dass er dein Mutterschaf zu seinen Mutterschafen verlangte. Doch viele Geschäftspartner vergehen sich gegeneinander, außer denen, die glauben und das Rechte tun; das aber sind nur wenige." Da (erst) merkte David, dass Wir ihn auf die Probe gestellt hatten. Er bat Seinen Herrn um Verzeihung, stürzte betend nieder und bereute.

25 . Und so vergaßen Wir ihm. Er wird wahrlich nahen Zugang zu Uns und eine schöne Heimkehr haben.

26 . "O David! Wir machten dich zu einem Statthalter auf Erden. So richte zwischen den Menschen in Gerechtigkeit und folge nicht deinem Vorlieben; denn es führt dich abseits von Allahs Weg." Denjenigen aber, welche von Allahs Weg abirren, wird strenge Strafe zuteil, weil sie den Tag der Abrechnung vergaßen. 

27 . Und Wir erschufen den Himmel und die Erde und was zwischen ihnen ist nicht ohne Sinn und Zweck, wie die Ungläubigen meinen. Darum wehe den Ungläubigen vor dem Feuer

28 . Sollen Wir etwa diejenigen, welche glauben und das Rechte tun, so behandeln wie die, welche auf Erden Unheil stiften? Oder sollen Wir die Gottesfürchtigen wie die Frevler behandeln?

29 . Ein segensreiches Buch sandten Wir auf dich herab, damit sie seine Verse bedenken, und damit die Verständigen sich ermahnen lassen. 

30 . Und Wir schenkten David Salomo, einen vorzüglichen Diener. (Auch) er war gewiss bußfertig. 

31 . Als ihm zur Abendzeit die edlen Rennpferde stampfend vorgeführt wurden,

32 . Sprach er: "Seht, ich habe das Gute (der Welt) lieb in Erinnerung an meinen Herrn" - bis sie sich hinter dem Horizont verbargen. 

33 . "Bringt sie mir zurück!" Und er begann, über (ihre) Schenkel und Hälse zu streichen. 

34 . Und wahrlich, Wir prüften Salomo und setzten einen (leblos wirkenden) Körper auf seinen Thron. Dann bekehrte er sich 

35 . Und sprach: "O mein Herr! Vergib mir! Und gib mir ein Reich, wie es keinem nach mir zukommt. Du bist ja fürwahr der Freigebige." 

36 . Und so machten Wir ihm den Wind dienstbar, nach seinem Befehl sanft zu wehen, wohin er wollte,

37 . Und die Satane, alle die Erbauer und Taucher,

38 . Und andere, in Fesseln gebunden.

39 . "Dies ist Unsere Gabe. Verteile sie oder halte sie zurück, ohne Rechnung zu legen."

40 . Und er wird gewiss nahen Zutritt zu Uns haben und eine schöne Heimkehr. 

41 . Gedenke auch Unseres Dieners Hiob, als er zu seinem Herrn rief: "Fürwahr, Satan hat mich mit Unglück und Leid geschlagen!" 

42 . "Stampfe mit deinem Fuß auf: Hier kommt kühles Wasser zum Baden und zum Trinken!"

43 . So gaben Wir ihm seine Familie (wieder) und ebensoviele obendrein, als eine Barmherzigkeit von Uns und eine Ermahnung für die Verständigen. 

44 . Und (Wir sprachen:) "Nimm ein Bündel (Zweige) in deine Hand und schlage (sie) damit, und vermeide so, eidbrüchig zu werden." Wir fanden ihn fürwahr standhaft. Welch am trefflicher Diener! (Auch) er war bußfertig. 

45 . Gedenke auch Unserer Diener Abraham, Isaak und Jakob, Leute voll Kraft und Einsicht.

46 . Siehe, Wir erwählten sie besonders zum Zwecke des Gedenkens an das Jenseitige. 

47 . Und sie gehören für Uns fürwahr zu den Auserwählten, den Besten. 

48 . Gedenke auch des Ismael und Elisa und Dhu-l-Kifl; sie alle gehören zu den Besten. 

49 . Dies ist eine Ermahnung. Für die Gottesfürchtigen gibt es gewiss ein schönes Heim:

50 . Die Gärten von Eden, deren Tore ihnen offenstehen.

51 . Dort werden sie zurückgelehnt ruhen und Früchte in Menge und Trank genießen. 

52 . Und bei ihnen werden zurückhaltend blickende, gut zusammenpassende Partner sein. 

53 . Dies ist es, was auch für den Tag der Rechenschaft verheißen worden war.

54 . Dies in der Tat ist Unsere Versorgung; sie wird nie versiegen.

55 . So wird es sein! Doch den Übeltätern steht eine böse Rückkehr bevor:

56 . Die Hölle, der sie ausgesetzt sein werden. Wie schlimm ist sie als Lagerstätte! 

57 . So wird es sein! Mögen sie es denn auskosten: Siedendes Wasser und eitrige Flüssigkeit 

58 . Und anderes von gleicher Art.

59 . "Diese Gruppe wird mit euch hineingeworfen! Kein Willkommen sei ihnen! Sie sollen im Feuer brennen!" 

60 . Sie werden (zu ihren Verführern) sagen: "Ihr seid as, die nicht willkommen sind! Ihr brachtet alles über uns, und wie schlimm ist doch dieser Ort!" 

61 . Sie werden hinzufügen: "O unser Herr! Wer all dies über uns gebracht hat - verdoppele ihm die Strafe im Feuer!"

62 . Und sie werden ausrufen: "Was ist, dass wir (gewisse) Männer nicht sehen, die wir zu den Bösen gezählt (und) 

63 . Die wir verspottet hatten? Oder haben wir sie nur übersehen?" 

64 . So werden die Leute im Feuer tatsächlich miteinander streiten. 

65 . Sprich: "Ich bin nur ein Warner. Es gibt keinen Gott außer Allah, dem Einen, dem Gewaltigen, 

66 . Dem Herrn der Himmel und der Erde und was zwischen beiden ist dem Mächtigen, dem Vergebenden." 

67 . Sprich: "Dies ist eine gewaltige Botschaft. 

68 . Ihr (aber) wendet auch davon ab."

69 . Ich hatte von der erhabenen Versammlung keine Kenntnis, als sie miteinander stritten. 

70 . Geoffenbart wurde es mir nur, damit ich ein aufklärender Warner bin. 

71 . Als dein Herr zu Seinen Engeln sprach: "Seht, ich werde den Menschen aus Lehm erschaffen, 

72 . Und wenn Ich ihn geformt und ihm von Meinem Geist eingehaucht habe, dann fallt vor ihm nieder!",

73 . Da warfen alle Engel sich nieder!" - 

74 . Außer Iblis. Er war hochmütig und wurde einer der Undankbaren. 

75 . Er fragte: "O Iblis! Was hinderte dich daran, dich niederzuwerfen vor dem, was Ich mit Meinen Händen erschuf? 

76 . Bist du zu stolz oder glaubst du etwa, höherrangig zu sein?" 

77 . Er antwortete: "Ich bin besser als er! Mich hast Du aus Feuer erschaffen, ihn aber nur aus Lehm." 

78 . Er sprach: "Geh weg von hier! Siehe, du bist jetzt ein Verworfener!

79 . Auf dir lastet Mein Fluch bis zum Tage des Gerichts."

80 . Er sagte: "O mein Herr! Gewähre mir Aufschub bis zum Tag der Auferweckung."

81 . Er sprach: "Wohlan, dir wird Aufschub gewährt 

82 . Bis zum Tage, dessen Zeitpunkt bestimmt ist."

83 . Er sprach: "Bei Deiner erhabenen Macht, ich werde sie gewiss allesamt verführen, 

84 . Außer Deinen auserwählten Dienern unter ihnen."

85 . Er sprach: "So steht es in Wahrheit, und Ich spreche die Wahrheit: Wahrlich, Ich werde die Hölle füllen - mit dir und mit denen, die dir folgen, allesamt. 

86 . Sprich: "Ich verlange von euch keinen Lohn dafür, und ich maße mir nichts an.

87 . Er ist nichts weniger als eine Mahnung für alle Welten. 

88 . Doch ihr werdet schon noch erfahren, was es damit auf sich hat. 

 

 

 

In this page you can listen SAD in English, SAD and read and download SAD in English veya yükleyebilirsiniz. You can download SAD translation, get information on the interpretations of Quranic verses, download all translations of surah in pdf format. You can listen to the audio of SAD in English or read and download. You can also share English Quranic verses on Facebook and Twitter and other social media with share buttons.

 

Surah Translations

1 . DIE ÖFFNENDE (al-Fatiha) 2 . DIE KUH (al-Baqara) 3 . DAS HAUS IMRAN (Al-Imran) 4 . DIE FRAUEN (an-Nisa) 5 . DER TISCH (al-Ma’ida) 6 . DAS VIEH (al-An'am) 7 . DIE ANHÖHEN (al-A'raf) 8 . DIE BEUTE (al-Anfal) 9 . DIE REUE (at- Tauba) 10 . JONAS (Yunus) 11 . HUD 12 . JOSEPH (Yusuf) 13 . DER DONNER (ar-Ra'd) 14 . ABRAHAM (Ibrahim) 15 . AL-HIDSCHR 16 . DIE BIENE (an-Nahl) 17 . DIE NACHTREISE (al-Isra) 18 . DIE HÖHLE (al-Kahf) 19 . MARIA (Maryam) 20 . TAHA 21 . DIE PROPHETEN (al-Anbiya) 22 . DIE PILGERFAHRT (al-Hadsch) 23 . DIE GLÄUBIGEN (al-Mu'minun) 24 . DAS LlCHT (an-Nur) 25 . DIE UNTERSCHEIDUNG (al-Furqan) 26 . DIE DICHTER (asch- Schu'ara') 27 . DIE AMEISEN (an-Naml) 28 . DIE GESCHICHTE (al-Qasas) 29 . DIE SPINNE (al-'Ankabut) 30 . DIE BYZANTINER (ar-Rum) 31 . LUQMAN 32 . DIE NIEDERWERFUNG (al-Sadschda) 33 . DIE VERBÜNDETEN (al-Ahzab) 34 . DIE SABÄER (Saba’) 35 . DER SCHÖPFER (al-Fatir) 36 . YA SIN 37 . DIE SICH REIHENDEN (as-Saffat) 38 . SAD 39 . DIE SCHAREN (az-Zumar) 40 . DER VERGEBENDE (Ghafir) 41 . ERKLÄRT(Fussilat) 42 . DIE BERATUNG (asch-Schura) 43 . DER GOLDENE PRUNK (az-Zukhruf) 44 . DER RAUCH (ad-Dukhan) 45 . DIE KNIENDE (al-Dschathiya) 46 . DIE SANDDÜNEN (al-Ahqaf) 47 . MUHAMMAD 48 . DER SIEG (al-Fath) 49 . DIE GEMÄCHER (al-Hudschurat) 50 . QAF 51 . DIE AUFWIRBELNDEN (adh-Dhariyat) 52 . DER BERG (at-Tur) 53 . DER STERN (an-Nadschm) 54 . DER MOND (al-Qamar) 55 . DER ERBARMER (ar-Rahman) 56 . DAS UNVERMEIDLICHE (al-Waqi'a) 57 . DAS EISEN (al-Hadid) 58 . DAS STREITGESPRÄCH (al-Mudschadala) 59 . DIE VERSAMMLUNG (al-Haschr) 60 . DlE GEPRÜFTE (al-Mumtahina) 61 . DIE SCHLACHTORDNUNG (as-Saff) 62 . DAS VERSAMMELN (al-Dschumu'a) 63 . DIE HEUCHLER (al-Munafiqun) 64 . VERLUST UND GEWINN (at-Taghabun) 65 . DIE SCHEIDUNG (at-Talaq) 66 . DAS VERBOT (at-Tahrim) 67 . DIE HERRSCHAFT (al-Mulk) 68 . DIE SCHREIBFEDER (al-Qalam) 69 . DIE STUNDE DER WAHRHEIT (al-Haqqa) 70 . DIE HIMMELSLEITER (al-Ma'aridsch) 71 . NOAH (Nuh) 72 . DIE DSCHINN (al- Dschinn) 73 . DER VERHÜLLTE (al-Muzzammil) 74 . DER BEDECKTE (al-Muddaththir) 75 . DIE AUFERSTEHUNG (al-Qiyama) 76 . DER MENSCH (al-Insan) 77 . DIE ENTSANDTEN (al-Mursalat) 78 . DIE KUNDE (an-Naba') 79 . DIE ENTREISSENDEN (an-Nazi’at) 80 . ER RUNZELTE DIE STIRN ('Abasa) 81 . DAS EINHÜLLEN (at-Takwir) 82 . DAS ZERSPALTEN (al-Infitar) 83 . DIE DAS MASS VERKÜRZENDEN (al-Mutaffifin) 84 . DAS ZERBRECHEN (al-lnschiqaq) 85 . DIE STERNBILDER (al-Burudsch) 86 . DER NACHTSTERN (at-Tariq) 87 . DER HÖCHSTE (al-A'la) 88 . DAS ÜBERSCHATTENDE EREIGNIS (al-Ghadschiya) 89 . DIE MORGENRÖTE (al-Fadschr) 90 . DIE STADT (al-Balad) 91 . DIE SONNE (asch-Schams) 92 . DIE NACHT (al-Lail) 93 . DER LICHTE TAG (ad-Duha) 94 . DAS WEITEN (asch-Scharh) 95 . DIE FEIGE (at-Tin) 96 . DAS SICH ANKLAMMERNDE (al-Alaq) 97 . DAS SCHICKSAL (al- Qadr) 98 . DER DEUTLICHE BEWEIS (al-Bayyina) 99 . DAS ERDBEBEN (az-Zalzala) 100 . DIE RENNENDEN (al-Adiyat) 101 . DAS VERHÄNGNIS (al-Qari’a) 102 . DAS STREBEN NACH MEHR (at-Takathur) 103 . DIE ZEIT (al-Asr) 104 . DER VERLEUMDER (al-Humaza) 105 . DER ELEFANT (al-Fil) 106 . DIE QURAISCH (Quraisch) 107 . DIE HILFELEISTUNG (al-Ma'un) 108 . DER ÜBERFLUSS (al-Kauthar) 109 . DIE UNGLÄUBIGEN (al-Kafirun) 110 . DIE HILFE (an-Nasr) 111 . DIE PALMFASERN (al-Masad) 112 . AUFRICHTIGKEIT (des Glaubens) (Al-Ikhlas) 113 . DAS MORGENGRAUEN (al-Falaq) 114 . DIE MENSCHEN (an-Nas)
Einflüsse des Harun Yahya | Präsentationen| über diese Seite | Als Startseite festlegen | Zu Favoriten hinzufügen | RSS Feed
Unsere Materialien, die auf dieser Webseite veröffentlicht werden, können urheberrechtsgebührenfrei kopiert, gedruckt und vervielfältigt werden, unter Bedingung, dass diese Webseite als Quelle angegeben wird.
(c) All publication rights of the personal photos of Mr. Adnan Oktar that are present in our website and in all other Harun Yahya works belong to Global Publication Ltd. Co. They cannot be used or published without prior consent even if used partially.
© 1994 Harun Yahya. www.harunyahya.de
page_top