DIE BEUTE (al-Anfal) ( 75 Vers )

In the Name of Allah, Most Gracious, Most Merciful;

1 . Sie werden dich über die Beute befragen. Sprich "Die Beute gehört Allah und dem Gesandten." Darum fürchtet Allah und bewahrt Eintracht untereinander. Und gehorcht Allah und Seinem Gesandten, wenn ihr gläubig seid. 

2 . Siehe, nur das sind Gläubige, deren Herzen in Furcht erbeben, wenn Allah genannt wird, und deren Glauben wächst, wenn ihnen Unsere Verse vorgetragen werden, und die auf Allah vertrauen,

3 . Die das Gebet verrichten und von dem spenden, was Wir ihnen bescherten.

4 . Das sind die wahren Gläubigen. Ein hoher Grad an Wertschätzung ist ihnen bei ihrem Herrn bestimmt sowie Verzeihung und großzügige Versorgung.

5 . (Gedenke,)wie dich dein Herr mit der richtigen Entscheidung aus deinem Hause ziehen ließ, während ein Teil der Gläubigen dagegen war.

6 . Sie stritten mit dir über das richtige Vorgehen, nachdem es bereits deutlich geworden war, als würden sie zum Tode geführt und hätten ihn schon vor Augen

7 . Damals verhieß euch Allah, dass eine der beiden Gruppen euer sein solle, und ihr wünschtet, dass es die unbewaffnete sein würde. Allah aber wollte die Wahrheit Seiner Worte bestätigen und die Wurzel der Ungläubigen abschneiden, 

8 . Damit Er die Wahrheit triumphieren lasse und das Nichtige als nichtig erwiese, auch wenn es die Sünder nicht wollten. 

9 . (Erinnert euch) als ihr zu euerem Herrn um Hilfe schriet und Er euch antwortete: "Siehe, Ich werde euch mit tausend Engeln helfen, einer dem anderen folgend, " 

10 . Sagte Allah dies als Freudenbotschaft und um damit euere Herzen zu beruhigen; denn der Sieg kommt ja nur von Allah. Siehe, Allah ist mächtig und weise.

11 . (Erinnert euch) als euch dann Schlaf überkam, wie als Zusicherung von Ihm, und Er vom Himmel Regen auf euch hinabsandte, um euch damit zu reinigen und euch von den Einflüsterungen des Satans zu befreien und im Innersten zu festigen und eueren Schritten Halt zu geben. 

12 . (Erinnert euch) als dein Herr den Engeln (die Botschaft) mitgab: "Ich bin mit euch! Stärkt daher die Gläubigen. Wahrlich, Ich werfe Schrecken in die Herzen der Ungläubigen. So haut auf ihre Nacken ein und haut ihnen auf alle Finger!"

13 . Dies, weil sie gegen Allah und Seinen Gesandten aufbegehrten. Wer aber gegen Allah und Seinen Gesandten aufbegehrt -seht, Allah ist streng im Strafen. 

14 . Dies ist für euch: Kostet es denn aus! Für die Ungläubigen ist wahrlich die Feuerspein bestimmt. 

15 . O ihr, die ihr glaubt! Wenn ihr auf die kampfbereiten Ungläubigen stoßt, wendet ihnen nicht den Rücken zu. 

16 . Wer ihnen an so einem Tag den Rücken zukehrt - außer, er schwenkt zu neuem Kampf ab oder schließt sich einem (anderen) Trupp an -hat sich Allahs Zorn zugezogen, und seine Herberge ist die Hölle. Und schlimm ist die Fahrt (dorthin). 

17 . Nicht ihr erschlugt sie, sondern Allah erschlug sie. Und nicht du warfst, als du warfst, sondern Allah warf. Er wollte die Gläubigen einer schönen Prüfung durch Sich unterziehen. Siehe, Allah ist hörend und wissend. 

18 . Deswegen und damit Allah die bösen Pläne der Ungläubigen vereitele.

19 . Falls ihr eine Entscheidung herbeigefleht hattet: Die Entscheidung ist für euch schon gefallen. Wenn ihr daher jetzt aufhört, ist es besser für euch. Kommt ihr jedoch wieder, so kommen auch wir wieder. Und euere Überzahl soll euch nichts nützen, so viel ihr auch seid; denn Allah ist mit den Gläubigen. 

20 . O ihr, die ihr glaubt! Gehorcht Allah und Seinem Gesandten und kehrt euch nicht von ihm ab, wo ihr doch hört. 

21 . Und seid nicht wie jene, welche behaupten: Wir hören, während sie nicht hören. 

22 . Siehe, schlimmer als das Vieh sind bei Allah die Tauben und Stummen, die nicht begreifen. 

23 . Und hätte Allah etwas Gutes in ihnen erkannt, wahrlich, Er hätte sie hören lassen. Aber selbst wenn Er sie hören lassen hätte, hätten sie sich doch gewiss in ihrer Widerspenstigkeit abgewendet. 

24 . O ihr, die ihr glaubt! Antwortet Allah und Seinem Gesandten, wenn sie euch einladen zu dem, was euch Leben gibt. Und wisst, dass Allah zwischen den Menschen und sein Herz tritt, und dass ihr zu Ihm versammelt werdet.

25 . Und hütet euch vor der Versuchung zum Bösen, die nicht ausschließlich nur die unter euch trifft, die Unrechtes tun, und wisset, dass Allah streng im Strafen ist. 

26 . Und bedenkt, wie wenige ihr wart und für wie schwach man euch allgemein hielt und dass ihr fürchtetet, von den Leuten verschleppt zu werden. Er aber beschirmte euch und stärkte euch mit Seiner Hilfe und versorgte euch mit den guten Dingen des Lebens, damit ihr dankbar sein möget. 

27 . O ihr, die ihr glaubt! Betrügt nicht Allah und den Gesandten und enttäuscht nicht bewusst das in euch gesetzte Vertrauen.

28 . Und wisset, dass euer Besitz und euere Kinder nur eine Versuchung sind, aber gewaltiger Lohn bei Allah ist! . 

29 . O ihr, die ihr glaubt! Wenn ihr Allah fürchtet, wird Er euch das Vermögen zur Unterscheidung (von gut und böse) geben und euch euere Missetaten vergeben und euch verzeihen; und Allah ist voll großer Huld. 

30 . Und damals als die Ungläubigen Pläne gegen dich schmiedeten, um dich festzunehmen oder zu ermorden oder zu vertreiben: Sie schmiedeten Pläne und Allah schmiedete Pläne; doch Allah ist der Beste im Pläneschmieden. 

31 . Und als ihnen Unsere Verse vorgetragen wurden, sagten sie: "Wir hatten dies schon gehört. Wollten wir, so könnten wir Gleichartiges vorbringen. Dies sind doch nichts als Fabeln aus alter Zeit."

32 . Und als sie sprachen: "O Allah! Wenn dies Deine Wahrheit ist, dann lass Steine vom Himmel auf uns regnen oder bringe schmerzliche Strafe über uns!"

33 . Allah aber wollte sie nicht strafen, während du unter ihnen warst. Auch wollte Er sie nicht strafen, solange sie Ihn um Verzeihung zu bitten pflegten. 

34 . Nicht aber steht dem im Wege, dass Allah sie dafür bestraft, dass sie andere von der unverletzlichen Moschee abhalten, ohne deren Schutzherren zu sein. Fürwahr, ihre Schutzherren können nur die Gottesfürchtigen sein. Jedoch weiß es die Mehrzahl von ihnen nicht. 

35 . Und ihr Gebet bei dem (Gottes-)Haus ist nichts als Pfeifen und Händeklatschen. So kostet die Strafe für eueren Unglauben! 

36 . Siehe, die Ungläubigen verwenden ihr Vermögen dafür, von Allahs Weg abzubringen. Sollen sie es nur ausgeben! Dann werden sie es bedauern, und dann werden sie doch besiegt werden. Und die Ungläubigen werden in der Hölle versammelt werden,

37 . Damit Allah die Schlechten von den Guten scheide, die Schlechten zusammenschichte, alle miteinander verbinde und sie in die Hölle werfe. Dies sind die Verlorenen.

38 . Sprich zu den Ungläubigen: Wenn sie aufhören, wird ihnen das bereits Geschehene verziehen. Tun sie es aber wieder, so ist die Bestrafung der Früheren ein warnendes Beispiel für sie. 

39 . Und kämpfe wider sie, bis es keine Unterdrückung mehr gibt und nur noch Allah verehrt wird. Lassen sie jedoch davon ab, siehe, so sieht Allah, was sie tun.

40 . Und wenn sie (euch) den Rücken kehren, so wisset, dass Allah euer Beschützer ist, der beste Beschützer und der beste Helfer.

41 . Und wisset: Wenn ihr etwas erbeutet, gehört der fünfte Teil davon Allah und dem Gesandten und den Nähen Verwandten, den Waisen, den Armen und den Reisenden, sofern ihr an Allah glaubt und an das, Was Wir auf Unseren Diener am Tag der Entscheidung, dem Tage der Begegnung der beiden Heere, hinabsandten. Und Allah hat Macht über alle Dinge.

42 . Ihr wart auf dieser Seite des Tals und sie auf jener Seite und die Karawane unterhalb von euch. Hättet ihr euch auch verabredet, so hättet ihr doch die Verabredung nicht eingehalten. Aber (der Kampf fand statt,) damit Allah eine Sache vollendete, die geschehen sollte: Damit der, der umkäme, als deutlicher Beweis umkäme, und der, der am Leben bliebe, als deutlicher Beweis am Leben bliebe. Und siehe, Allah ist hörend und wissend.

43 . Allah zeigte sie dir in deinem Traume als wenig zahlreich; hätte Er sie dir als sehr zahlreich gezeigt, wahrlich, ihr wärt kleinmütig gewesen und hättet über die Sache miteinander gehadert. Allah aber bewahrte euch (davor). Siehe, Er kennt das Innerste der Brüste. 

44 . Und beim Zusammentreffen ließ Er sie in eueren Augen als wenige erscheinen und verkleinerte euch in ihren Augen, damit Allah eine Sache vollendete, die geschehen sollte. Und zu Allah kehren alle Dinge zurück.

45 . O ihr, die ihr glaubt! Wenn ihr auf eine Gruppe stoßt, bleibt fest und gedenkt häufig Allahs, auf dass es euch wohl ergehen möge. 

46 . Und gehorcht Allah und Seinem Gesandten und hadert nicht miteinander, damit ihr nicht kleinmütig werdet und euere Kraft euch verloren geht. Und seid standhaft; siehe, Allah ist mit den Standhaften. 

47 . Und seid nicht wie jene (Mekkaner), welche prahlerisch aus ihren Wohnungen auszogen, um von den Leuten gesehen zu werden und von Allahs Weg abspenstig zu machen. Doch Allah überschaute ihr Tun. 

48 . Und Satan machte ihnen ihr Vorgehen verlockend und sprach: "Kein Mensch kann euch heute überwinden. Seht, ich stehe euch zur Seite." Als aber die beiden Heerscharen einander sahen, wandte er sich auf seinen Fersen um und sprach: "Seht, ich bin euer los und ledig; denn ich sehe, was ihr nicht seht: Fürwahr, ich fürchte Allah; und Allah ist streng im Strafen."

49 . Die Heuchler und diejenigen, in deren Herzen Krankheit ist, sagten: " Ihr Glauben hat sie betört!", Wer aber auf Allah vertraut -siehe, Allah ist mächtig und weise.

50 . Sähest du nur die Engel, wie sie die Ungläubigen zu sich nehmen, indem sie ihnen in das Gesicht und auf den Rücken schlagen und (sprechen:) "Kostet die Strafe des Verbrennens!

51 . Dies ist für das, was euere Hände voraussandten! Denn Allah ist gegen Seine Diener nicht ungerecht." 

52 . Sie gleichen dem Volke Pharaos und denen, die vor ihnen lebten. Sie verleugneten Allahs Zeichen, und da erfasste sie Allah für ihre Sünden. Siehe, Allah ist stark und streng im Strafen.

53 . Dies, weil Allah Seine Gnade, mit der Er ein Volk begnadet, nicht ändert, es sei denn, dass es seine innere Einstellung ändert. Und siehe, Allah ist hörend und wissend.

54 . Sie gleichen dem Volke Pharaos und denen, die vor ihnen wären, welche die Botschaft ihres Herrn der Lüge ziehen: Da vertilgten Wir sie für ihre Sünden und ließen das Volk Pharaos ertrinken, und alle wären Ungerechte. 

55 . Siehe, schlimmer als das Vieh sind vor Allah die Ungläubigen, die nicht glauben (wollen), 

56 . Die, wenn du ein Bündnis mit ihnen abschließt, das Bündnis jedes Mal brechen und nicht gottesfürchtig sind. 

57 . Und wenn du sie im Krieg zu fassen bekommst, lass es für die, die ihnen nachfolgen, zum abschreckenden Beispiel werden; vielleicht lassen sie sich ermahnen. 

58 . Und wenn du von bestimmten Leuten Verräterei befürchtest, reagiere entsprechend. Siehe, Allah liebt nicht die Verräter. 

59 . Und lass die Ungläubigen nicht meinen, dass sie uns entgehen könnten; sie können (Allah) nichts vereiteln. 

60 . So rüstet gegen sie, soviel ihr vermögt an Mann und Pferd, um Allahs Feinde abzuschrecken und eueren Feind und andere außer ihnen, die ihr nicht kennt, Allah aber kennt. Und was ihr auch spendet auf Allahs Weg, Er wird es euch erstatten. Und es soll euch kein Unrecht geschehen. 

61 . Sind sie aber zum Frieden geneigt, so sei auch du ihm geneigt. Und vertraue auf Allah. Siehe, Er ist der Hörende, der Wissende.

62 . Und wenn sie dich betrügen wollen, so genügt dir Allah. Er ist es, der dich mit Seiner Hilfe und mit den Gläubigen stärkt, 

63 . Und der ihre Herzen miteinander verbunden hat. Hättest du auch alles auf Erden dafür dahingegeben, du hättest ihre Herzen nicht verbinden können; Allah aber verband sie. Siehe, Er ist mächtig und weise.

64 . O du Prophet! Dir genügt Allah und wer dir von den Gläubigen folgt.

65 . O du Prophet! Feuere die Gläubigen zum Kampf an! Sind auch nur zwanzig Standhafte unter euch, können sie zweihundert überwinden. Und wenn unter euch hundert sind, so können sie tausend der Ungläubigen überwinden, weil diese ein Volk ohne Einsicht sind.

66 . Für jetzt hat es euch Allah leichter gemacht; denn Er weiß um euere Schwäche. Wenn also unter euch hundert Standhafte sind, sollen sie zweihundert überwinden; und wenn unter euch tausend sind, sollen sie mit Allahs Erlaubnis zweitausend überwinden. Und Allah ist mit den Standhaften. 

67 . Einem Prophet steht es nicht zu, Gefangene zu nehmen, wenn er nicht auf dem Schlachtfeld im Kampf gesiegt hat. Ihr wollt die Güter dieser Welt, Allah aber will (für euch) das Jenseits. Und Allah ist mächtig und weise. 

68 . Wäre nicht eine Bestimmung von Allah zuvorgekommen, so hätte euch für das, was ihr euch genommen hattet, gewaltige Strafe getroffen. 

69 . So genießt das, was ihr erbeutet habt, soweit es erlaubt und gut ist. Und fürchtet Allah. Siehe Allah ist nachsichtig und barmherzig.

70 . O du Prophet! Sprich zu den Gefangenen in eueren Händen: "Wenn Allah Gutes in eueren Herzen erkennt, wird Er euch Besseres geben als was euch genommen worden ist und euch verzeihen. Denn Allah ist verzeihend und barmherzig

71 . Und wenn sie Verrat an dir üben wollen, so haben sie schon zuvor an Allah Verrat geübt. Er gab sie deshalb in euere Gewalt. Und Allah ist wissend und weise. 

72 . Siehe, diejenigen, welche glaubten und ausgewandert sind und sich mit Gut und Blut auf Allahs Weg einsetzten und (dem Propheten) Herberge und Hilfe gewährten, sollen einer des anderen Freund sein. Und jene, welche glaubten, aber nicht auswanderten, sollen in keinem Schutzverhältnis zu euch stehen, bevor sie ausgewandert sind. Wenn sie euch aber im Namen des Glaubens um Hilfe angehen, obliegt es euch, ihnen zu helfen, außer gegen ein Volk, zwischen dem und euch ein Bündnis besteht. Und Allah sieht euer Tun.

73 . Die Ungläubigen sind (auch) einer des anderen Beschützer. Wenn ihr nicht entsprechend handelt, entsteht Zwietracht und großes Unheil auf Erden. 

74 . Die Gläubigen aber, welche auswanderten und sich auf Allahs Weg abmühten und (dem Propheten) Herberge und Hilfe gewährten, das sind die wahrhaft Gläubigen. Ihnen gebührt Verzeihung und großmütige Versorgung. 

75 . Und die, welche danach gläubig wurden und auswanderten und sich mit euch opferbereit einsetzten, auch diese gehören zu euch. Und die (so) miteinander Verwandten sind einer des anderen Nächster. (Dies ist) in Allahs Buch. Siehe, Allah kennt alle Dinge. 

 

 

 

In this page you can listen DIE BEUTE (al-Anfal) in English, DIE BEUTE (al-Anfal) and read and download DIE BEUTE (al-Anfal) in English veya yükleyebilirsiniz. You can download DIE BEUTE (al-Anfal) translation, get information on the interpretations of Quranic verses, download all translations of surah in pdf format. You can listen to the audio of DIE BEUTE (al-Anfal) in English or read and download. You can also share English Quranic verses on Facebook and Twitter and other social media with share buttons.

 

Surah Translations

1 . DIE ÖFFNENDE (al-Fatiha) 2 . DIE KUH (al-Baqara) 3 . DAS HAUS IMRAN (Al-Imran) 4 . DIE FRAUEN (an-Nisa) 5 . DER TISCH (al-Ma’ida) 6 . DAS VIEH (al-An'am) 7 . DIE ANHÖHEN (al-A'raf) 8 . DIE BEUTE (al-Anfal) 9 . DIE REUE (at- Tauba) 10 . JONAS (Yunus) 11 . HUD 12 . JOSEPH (Yusuf) 13 . DER DONNER (ar-Ra'd) 14 . ABRAHAM (Ibrahim) 15 . AL-HIDSCHR 16 . DIE BIENE (an-Nahl) 17 . DIE NACHTREISE (al-Isra) 18 . DIE HÖHLE (al-Kahf) 19 . MARIA (Maryam) 20 . TAHA 21 . DIE PROPHETEN (al-Anbiya) 22 . DIE PILGERFAHRT (al-Hadsch) 23 . DIE GLÄUBIGEN (al-Mu'minun) 24 . DAS LlCHT (an-Nur) 25 . DIE UNTERSCHEIDUNG (al-Furqan) 26 . DIE DICHTER (asch- Schu'ara') 27 . DIE AMEISEN (an-Naml) 28 . DIE GESCHICHTE (al-Qasas) 29 . DIE SPINNE (al-'Ankabut) 30 . DIE BYZANTINER (ar-Rum) 31 . LUQMAN 32 . DIE NIEDERWERFUNG (al-Sadschda) 33 . DIE VERBÜNDETEN (al-Ahzab) 34 . DIE SABÄER (Saba’) 35 . DER SCHÖPFER (al-Fatir) 36 . YA SIN 37 . DIE SICH REIHENDEN (as-Saffat) 38 . SAD 39 . DIE SCHAREN (az-Zumar) 40 . DER VERGEBENDE (Ghafir) 41 . ERKLÄRT(Fussilat) 42 . DIE BERATUNG (asch-Schura) 43 . DER GOLDENE PRUNK (az-Zukhruf) 44 . DER RAUCH (ad-Dukhan) 45 . DIE KNIENDE (al-Dschathiya) 46 . DIE SANDDÜNEN (al-Ahqaf) 47 . MUHAMMAD 48 . DER SIEG (al-Fath) 49 . DIE GEMÄCHER (al-Hudschurat) 50 . QAF 51 . DIE AUFWIRBELNDEN (adh-Dhariyat) 52 . DER BERG (at-Tur) 53 . DER STERN (an-Nadschm) 54 . DER MOND (al-Qamar) 55 . DER ERBARMER (ar-Rahman) 56 . DAS UNVERMEIDLICHE (al-Waqi'a) 57 . DAS EISEN (al-Hadid) 58 . DAS STREITGESPRÄCH (al-Mudschadala) 59 . DIE VERSAMMLUNG (al-Haschr) 60 . DlE GEPRÜFTE (al-Mumtahina) 61 . DIE SCHLACHTORDNUNG (as-Saff) 62 . DAS VERSAMMELN (al-Dschumu'a) 63 . DIE HEUCHLER (al-Munafiqun) 64 . VERLUST UND GEWINN (at-Taghabun) 65 . DIE SCHEIDUNG (at-Talaq) 66 . DAS VERBOT (at-Tahrim) 67 . DIE HERRSCHAFT (al-Mulk) 68 . DIE SCHREIBFEDER (al-Qalam) 69 . DIE STUNDE DER WAHRHEIT (al-Haqqa) 70 . DIE HIMMELSLEITER (al-Ma'aridsch) 71 . NOAH (Nuh) 72 . DIE DSCHINN (al- Dschinn) 73 . DER VERHÜLLTE (al-Muzzammil) 74 . DER BEDECKTE (al-Muddaththir) 75 . DIE AUFERSTEHUNG (al-Qiyama) 76 . DER MENSCH (al-Insan) 77 . DIE ENTSANDTEN (al-Mursalat) 78 . DIE KUNDE (an-Naba') 79 . DIE ENTREISSENDEN (an-Nazi’at) 80 . ER RUNZELTE DIE STIRN ('Abasa) 81 . DAS EINHÜLLEN (at-Takwir) 82 . DAS ZERSPALTEN (al-Infitar) 83 . DIE DAS MASS VERKÜRZENDEN (al-Mutaffifin) 84 . DAS ZERBRECHEN (al-lnschiqaq) 85 . DIE STERNBILDER (al-Burudsch) 86 . DER NACHTSTERN (at-Tariq) 87 . DER HÖCHSTE (al-A'la) 88 . DAS ÜBERSCHATTENDE EREIGNIS (al-Ghadschiya) 89 . DIE MORGENRÖTE (al-Fadschr) 90 . DIE STADT (al-Balad) 91 . DIE SONNE (asch-Schams) 92 . DIE NACHT (al-Lail) 93 . DER LICHTE TAG (ad-Duha) 94 . DAS WEITEN (asch-Scharh) 95 . DIE FEIGE (at-Tin) 96 . DAS SICH ANKLAMMERNDE (al-Alaq) 97 . DAS SCHICKSAL (al- Qadr) 98 . DER DEUTLICHE BEWEIS (al-Bayyina) 99 . DAS ERDBEBEN (az-Zalzala) 100 . DIE RENNENDEN (al-Adiyat) 101 . DAS VERHÄNGNIS (al-Qari’a) 102 . DAS STREBEN NACH MEHR (at-Takathur) 103 . DIE ZEIT (al-Asr) 104 . DER VERLEUMDER (al-Humaza) 105 . DER ELEFANT (al-Fil) 106 . DIE QURAISCH (Quraisch) 107 . DIE HILFELEISTUNG (al-Ma'un) 108 . DER ÜBERFLUSS (al-Kauthar) 109 . DIE UNGLÄUBIGEN (al-Kafirun) 110 . DIE HILFE (an-Nasr) 111 . DIE PALMFASERN (al-Masad) 112 . AUFRICHTIGKEIT (des Glaubens) (Al-Ikhlas) 113 . DAS MORGENGRAUEN (al-Falaq) 114 . DIE MENSCHEN (an-Nas)
Einflüsse des Harun Yahya | Präsentationen| über diese Seite | Als Startseite festlegen | Zu Favoriten hinzufügen | RSS Feed
Unsere Materialien, die auf dieser Webseite veröffentlicht werden, können urheberrechtsgebührenfrei kopiert, gedruckt und vervielfältigt werden, unter Bedingung, dass diese Webseite als Quelle angegeben wird.
(c) All publication rights of the personal photos of Mr. Adnan Oktar that are present in our website and in all other Harun Yahya works belong to Global Publication Ltd. Co. They cannot be used or published without prior consent even if used partially.
© 1994 Harun Yahya. www.harunyahya.de
page_top