Atatürk hat einen puren und reinen Islam gefördert

Atatürk hat einen puren und reinen Islam gefördert.

“Gut, kann ein Muslim ein Kemalist sein? Kann ein Mensch, der sich den Tauhid (die Einheit Gottes) angeeignet hat, ein Kemalist sein?” Der Mann spricht offen. Er sagt schau: “Wenn ein Mann seinen Bart eine Woche lang rasiert, werden wir ihn töten.” Es ist offen, es steht in den Büchern der Männer geschrieben. Atatürk hat dich von solch einem Unheil befreit. Er hat dich von der Mentalität befreit, die die Frau als halbes Wesen darstellt und als halb sieht. Die Ignoranten sehen deine Schwester, deine Mutter sehen sie als halben Menschen an. Akzeptierst du das? Atatürk hat dich von dem befreit. Und hat dir den Islam von den Gefährten gebracht. Atatürk hat den wahren Islam gebracht. Atatürk hat zehn tausend Stück Quran ausgeteilt. Hast du die Theologie Fakultät gegründet? Hast du die Imam-Schulen gegründet? Mein Bruder es sind nicht ein Stück, nicht zwei Stücke, nicht drei Stücke, nicht vier Stücke. Sie haben sie nicht geschätzt, das ist etwas Anderes, sie haben Atatürk nicht wertschätzen können damals. Also in Dolmabahce als Wohnsitz dort. Mein Bruder es ist ein windiger, kalter Ort, geh doch du dorthin und wohne dort. Kann das sein? Wenn du es öffnest, sein Wind bläst sehr stark. Es ist feucht und kalt. Es gibt viele schöne Gebäuden in Istanbul. Nein, er soll ihn besuchen. Zum Beispiel kann es als Präsidentenamt benutzt werden, man kann es ab und zu besuchen, aber es ist sehr merkwürdig, dass es als eine konstante Lokalität verwendet wird.  

Hidschri; „Es ist eine Ablenkung diesen Widerstand als Kommunismus zu bezeichnen. Das hat mit der unverhältnismäßigen Anwendung von Gewalt gegen die unschuldigen Demonstranten angefangen.” Zum Beispiel sagt die Person: „Dort gibt es Bäume, Grünfläche, wir protestieren dies.” Dies ist sehr schön. Also sagt er, wir wollen es nicht. Er mag es falsch verstanden haben. Es können welche unter ihnen sein, die eine unschuldige Demonstration führen wollen. Diese jungen Frauen süß, sie sind wirklich lieb.  „Warum begrenzt ihr unsere Freiheit“ sagt er, er sagt etwas seiner Meinung nach. Als eine junge Dame kann sie etwas machen, oder wie die Europäer, zum Beispiel kann sie zeigen wollen, dass sie wie die europäische Jugend frei ist, sie kann laut schreien wollen, dazu sagen wir nichts, wir wären stolz darauf. Sie sollen schreien wie schön, “es gibt Demokratie in der Türkei” würden wir sagen. Es würde uns gefallen oder nicht? Wie schön. Zum Beispiel sollen sie eben sagen “Hier wurde ein Gebäude aufgestellt, es hindert unsere Sonne”, du protestierst. Diese Greenpeace zum Beispiel sie steigen auf Schiffe, sie sagen “Dieses Schiff ist aus Asbest hergestellt worden, wir wollen es nicht” sagen sie.  Jeder würde solchen Menschen mögen. Aber man sollte es natürlich unter rechtlichem Maß durchführen oder plausibel, zum Beispiel ohne sich der Polizei zu wehren. Sie wehren sich sowieso nicht viel. Sie sind sehr lieb, sie kommen zusammen und gehen. Ansonsten würden wir stolz sein. Wir haben so liebe junge Frauen, sehr liebe lebensprühende junge Frauen, zum Beispiel junge Männer usw. Sie schreien herum, protestieren, schön. Also wird das die Macht der Demokratie und Freiheit in der Türkei zeigen.

Mein Meister, in was für einem Land leben wir. Können wir nicht sowohl Kemalist sein und gleichzeitig auch den Islam ganz ausleben?“  Was meint er? Da es möglich ist den Islam mit dem Kemalismus ganz auszuleben, hast du sie zuvor erleben können? Hast du nicht. Auch die osmanischen Sultane fühlten sich aufgrund der Ignoranten gestört, auch sie wussten nicht was zu tun ist. Natürlich zum Beispiel malt Herr Abdülmecid Bilder, die Ignoranten würden ihn ruinieren, wenn sie es gewusst hätten. Herr Abdülmecit geht mit kurzer Hose ins Meer. Sie würden ihn zuschande machen.

Kenan Abbas sehr lustig, er sagt: „Wie Herr Tayyip den Alkoholverbot gebracht hat, ist das Volk plötzlich erwacht.“ Er hat einen sehr lustigen Scherz gemacht. Warum sollte er ein Alkoholverbot bringen? In Europa überall wird Alkohol verkauft. Na und?

DIDEM ÜRER: Sie deuten sowieso speziell daraufhin, dass es eine Regelung ist.

ADNAN OKTAR: In jedem Regierungszeitabschnitt gab es diese Gesetze, sie wurden angewendet. Der Präsident bringt es noch einmal an die Tagesordnung. Dies ist also das Thema. Zum Beispiel führt das sozialistische Frankreich auch einen Alkohollimit neu ein. Auch in Russland gibt es das. Alkohol ist zurzeit ein Problem. Es ist eine Regelung, aber wenn er unbedingt Alkohol trinken will, kannst du dich der Person nicht einmischen. Also kannst du auf seine Gefahr hinweisen, du kannst auf das Risiko hinweisen, du kannst eben Schutzmaßnahmen für die Kinder nehmen.  Es wird eine Alkoholkontrolle durchgeführt, ist dies nun ein Druck auf die Alkohol trinkende Person? Zum Beispiel sagt die Polizei, ich werde euch untersuchen, er bringt dieses Gerät, auch wenn du nichts damit zu tun hast, jeder geht durch diese Alkoholkontrolle. Er sieht sie als potentiell getrunkene Person. Also sicher ist sicher. Nun ist das nicht die Begrenzung der Freiheit, dies ist die Freiheit. Dies ist die Förderung der Freiheit. Überall auf der Welt werden Alkoholkontrollen durchgeführt. Wie ist das, kann man sagen, dass unser Recht von uns weggenommen wird? Die Alkohol trinkende Person kann trinken wie sie will. Keiner mischt sich ein, sie können mit dem Trinken fortfahren, machen sie auch.

Das was ich mit Molotow meine, Özgün Emre Sorkun, ich sage es für die früheren Vorfälle. Ich habe mir die Vorfälle sowieso nicht angesehen, ich weiß es also nicht die Vorherigen. Aber die Nachricht, die ich jetzt bekam, ist, dass vor dem Präsidentenamt sehr viele Polizisten verletzt wurden und dass eine Person im Koma liegt. Außerdem ist es schade um unsere Jugend, unsere Lieben, den jungen Frauen. Es ist schade um den Hund. Zum Beispiel, sehr süß, es ist auch schade um ihn.

Salih Bülbül; „Mein Meister, ich schreibe aus England. In England wird nach 22 Uhr kein Alkohol mehr verkauft. Dies ist nicht neu.“ Sagt er. Natürlich.

Die Jugend verfolgt uns intensiv jetzt, maschaAllah.

Zum Beispiel die Demolierung der Polizeifahrzeuge, die Polizeifahrzeuge werden mit den Geldern der Bürger gekauft. Dies ist die klassische Kommunistenmethode. Welche lebensprühende junge Frau, welche lebensprühende junge Frau des Izmir würde ein Polizeifahrzeug demolieren? Sie würde protestieren, herumschreien, aber sie würde dies nicht machen. Die Überwachungskameras demolieren, die Polizisten ins Koma stecken.

Tuncay Köse; „Ist es wichtig, dass eine Person Kemalist ist oder Islamist?“ Der wahre Islamist würde den Islam von den Gefährten verteidigen. Und den Islam von den Gefährten hatte Atatürk sehr schön angewendet. Gab es das Kalifat in der Zeit des Atatürks? Das islamische Reich war auseinandergerissen. Wer hat den Kalifen gefolgt? Das Kalifat war aufgehoben. Es gab nur den Namen des Kalifats. Atatürk hat das Kalifat an die kollektive Persönlichkeit des Nationalrates gebunden. Wo ist das Kalifat? Ihr untersucht auch nicht die Geschichte, ihr schaut euch die Ereignisse auch nicht an. Das islamische Reich war in Teile zerstückelt, es war in Stücke gerissen. Atatürk sagt: “Künftig wird im wahren Sinne die Islamische Union gebildet werden.” Nun wäre das islamische Reich ruiniert. Die Bigotterie, die Ignoranten hatten viele Orte umgeben. Atatürk hat eine pure und reine Sichtweise des Islam hervorgebracht. Er sagt:”Diese pure und reine Sichtweise des Islam wird in so einen Zustand kommen, dass das islamische Reich erhellt werden wird und dass eine große Islamische Union gebildet werden wird.” Atatürk hat den Namen des verstorbenen Kalifats gegeben. Er hat gesagt, dass es gestorben ist und dass es wieder erwachen wird. Und damit es wieder erwacht, hat Atatürk den Grund vorbereitet.

Wir wissen, dass die Polizei unter Befehl steht. Wenn die Polizei der Gemeinschaft sagt „Wegtreten“, dann muss sie wegtreten. Wenn der Befehl kommt „auflösen“, dann benutzt die Polizei gezwungenermaßen Gewalt. Sie wendet schrittweise Gewalt an. Wenn ihr protestieren wollt, könnt ihr euch zum Beispiel bei Tag versammeln, zum Beispiel gibt es sehr viele Plätze, öffnet Plakate, haltet Vorträge. Also könnt ihr euch auch frei nehmen. Wir würden stolz darauf sein. Schreit herum. Zum Beispiel ich, diese jungen lebensprühenden Frauen, gefallen mir sehr, ich mag sie. Weil es keine stille Türkei ist, dies ist schön. Aber diejenigen, die die Polizei angreifen, was habt ihr mit diesen zu tun?

Yusuf Altay sagt; „Mit dem Wunsch, dass Menschen von allen Religionen, ein Kemalist wie sie sein werden, Herr Adnan Oktar“. InschaAllah. Ein Iran des Atatürks… Erinnerst du dich? “

 DIDEM ÜRER: Ja.

ADNAN OKTAR: So viele edle Menschen, so etwas kann es nicht geben. Von den osmanischen Sultanen gibt es bis zurzeit in der Geschichte keinen, der sich so vornehm bekleidet hat. Zeigt mir so einen. Deren Mimik so schön ist, ein Führer, der so edel und gutaussehend ist, kam nicht zuvor. Der auch den Islam von Herzen liebte, der unseren Propheten (fsai) dermaßen liebte. Er spricht über seine Liebe zum Propheten (fsai) mit solcher Liebe. Er sagt: „Alles was er sagte, muss durchgeführt werden.“ „Wir müssen uns dem Quran Allah’s ganz unterwerfen.“ Sagt er. Ich schaue mir die Gegner an, sie sind Menschen fern vom Islam. Menschen, die nicht einmal einen Prozent des Dienstes, das Atatürk für Islam vollbracht hat, gemacht haben. Diese sind Typen, die vom Hörensagen und mit der Verhetzung des Volkes agieren. Schau, zeig sie.  

Video- Atatürk.

ADNAN OKTAR: Ein super edler Mensch, seine Mimik usw. Natürlich waren um ihn herum auch sehr ungebildete Menschen. Er hat ihnen auch die Höflichkeit beigebracht. Die Tischmanieren, waren also großartig. Zum Beispiel die Bekleidung edler jungen Frauen, die Qualität der Menschen um ihnen herum, hat eine piekfeine Jugend zustande gebracht. Er hat einen grandiosen Geschmacksinn erschaffen. Unter solchen schwierigen Bedingungen, die ersten Zeiten der Republik waren so schwierig. Die Kleidungen der damaligen Frauen, die Kleidungen der jungen Leute, die Menschen um ihn herum, die Pracht des Tisches. Wenn ihr auch das beste Restaurant besucht, könnt ihr so ein Tisch nicht vorfinden. Hervorragend, sehr schön. Atatürk persönlich beschreibt es. Zum Beispiel das was er an hat, ist sein Geschmack, Atatürk’s, wundervoll. Die Stoffqualität, seine Krawatten. Schau, wenn es so einen Menschen gibt, zeigt mir ihn. Phantastisch.



2013-07-10 01:32:18

Einflüsse des Harun Yahya | Präsentationen| über diese Seite | Als Startseite festlegen | Zu Favoriten hinzufügen | RSS Feed
Unsere Materialien, die auf dieser Webseite veröffentlicht werden, können urheberrechtsgebührenfrei kopiert, gedruckt und vervielfältigt werden, unter Bedingung, dass diese Webseite als Quelle angegeben wird.
(c) All publication rights of the personal photos of Mr. Adnan Oktar that are present in our website and in all other Harun Yahya works belong to Global Publication Ltd. Co. They cannot be used or published without prior consent even if used partially.
© 1994 Harun Yahya. www.harunyahya.de
page_top