Unser Präsident Recep Tayyip Erdoğan ist ein Anführer mit reinem Gewissen.

 

Aus der A9 TV Reportage mit Adnan Oktar am 10. Juli 2015

Adnan Oktar: Was soll er machen? Was kann er denn machen? Er hat nun mal den Menschen in seinem Umfeld vertraut. Man kommt zu ihm, sagt das Glaubensbekenntnis und betet. Wem soll er denn vertauen, was soll er machen? Man kommt zu ihm als Staatsbediensteter. Tayyip Hodscha trifft in dieser Angelegenheit keinerlei Schuld. Zitat "Wenn sie sich einen Geheimdienst zugelegt haben, sollen sie diesen benutzen wie sie wollen." Was ist das denn für eine Aussage? Er ist einer Welt begegnet, die er so nicht erwartet hat. Tayyip Hodschas Gewissen ist in dieser Hinsicht rein. Wie soll er denn wissen, dass die Menschen in seinem Umfeld solche Pläne geschmiedet haben? Wenn er so etwas gewusst hätte, hätte er sie mit dem Recht und Gesetz platt gemacht. Er hat das nicht erwartet. Was soll er machen, wem soll er vertrauen? Redet keinen Blödsinn. Derjenige, der das gemacht hat, soll sich schämen. Außerdem ist er unschuldig, er wurde so oft verhört, er hat keinen einzigen beschämenden Akt. Das ist ein klasse Freispruch. Sie haben ihn jahrelang verhört und konnten keinen einzigen Beweis für eine Straftat finden. Sie konnten nichts Illegales finden. Sie konnten nichts Unanständiges, nichts Unmoralisches finden. Das ist ein absoluter Freispruch. In dieser Hinsicht muss man ihm sein Recht zusprechen. Auch ich kritisiere ab und an Tayyip Hodscha aber bezüglich dieses Themas ist das die Wahrheit. Es stimmt, sie haben ihn ziemlich unterdrückt. Solch eine Unterdrückung sollte man keinem Menschen antun. Er ist aber standhaft und schafft es, sich selbst zu schützen. Ein anderer an seiner Stelle wäre schon längst außer Rand und Band. Was geschieht mit einem Menschen in solch einer Situation? Es ist nicht richtig sich so Tayyip Hodscha zu nähern. Wenn es nach ihm geht, hören sie auch auf Herr Kilicdaroglu, sie hören auf jeden. Eine technologische Lösung dafür zu finden ist sehr schwer. Es gibt nichts zu machen. Sie haben aber auch gesehen, dass sie alle aufrichtig sind. Und niemand hat ein Ass im Ärmel gegen sie. Weder gegen Bahceli, noch gegen Kilicdaroglu. Wer weiß was alles zum Vorschein kommen würde, wenn sie die anderen in diesem Umfang verhören würden. Zusammenfassend gesagt, sollen sie dieses Thema abschließen. Das ist nichts Wichtiges. So.



2016-10-31 12:51:27

Einflüsse des Harun Yahya | Präsentationen| über diese Seite | Als Startseite festlegen | Zu Favoriten hinzufügen | RSS Feed
Unsere Materialien, die auf dieser Webseite veröffentlicht werden, können urheberrechtsgebührenfrei kopiert, gedruckt und vervielfältigt werden, unter Bedingung, dass diese Webseite als Quelle angegeben wird.
(c) All publication rights of the personal photos of Mr. Adnan Oktar that are present in our website and in all other Harun Yahya works belong to Global Publication Ltd. Co. They cannot be used or published without prior consent even if used partially.
© 1994 Harun Yahya. www.harunyahya.de
page_top