< <
1 / total: 9

Einführung

Können Sie sich an alle angenehmen Gerüche erinnern, die Sie jemals in Ihrem Leben gerochen haben? Sie werden sich an viele erinnern: Düfte im Fühling von Rosen, Nelken, Lilien, Jasmin, Lavendel, Gras und andere Pflanzen; an andere wieder, die von Orangen-, Mandarinen und Zitronenbäumen wehen; der bezaubernde Odeur mancher Parfums; der angenehme Geruch gemischter Gewürze; das reiche Aroma von frisch gebackenem Brot, Tomaten, Eier, Oliven, Tee, Kaffee oder Milch, wenn Sie am Morgen zum Frühstückstisch kommen; der Geruch von brutzelndem Fleisch auf dem Grill oder ein frisches Stück reiner Seife...

birds and flowers

Nebenbei erinnern Sie sich an alle köstlichen Geschmäcke, die Sie jemals gekostet haben. Den Geschmack von verschiedenen Speisen, Desserts, Fleisch, Fisch, Gemüse, Suppen, Salate, Kuchen, Torten, Früchte, Getränke, Konfitüren, Speiseeis, Bonbons und ähnliches... und besonders, wenn Sie hungrig sind!

Jeder von uns hat dauerhafte, anhaltende Erinnerungen von Geschmäcken und Gerüchen. Alleine der Gedanken daran, nur für einen Moment ist genug, um ein Gefühl der Erregung zu erwecken. Zweifelsfrei ist jede dieser Freuden eine unvergleichliche Gnade, die Ihre Gedanken wert ist.

Im Quran macht Gott die folgenden Aussagen über die Gnaden, die Er erschaffen hat:

Und wenn ihr die Gnaden Gottes aufzählen wolltet, ihr könntet sie nicht beziffern. Gott ist wahrlich verzeihend und barmherzig. (Sure an-Nahl, 18)

Zusätzlich zu diesen aufgezählten Gnaden hat Gott auch den Geruchs- und Geschmacksinn in unseren Körpern erschaffen, um uns wahrnehmen und an allem erfreuen zu lassen. Er stellte alle diese Anlagen zu unseren Diensten als Beweis für Seine grenzenlose Barmherzigkeit. Nur durch diese für uns so wichtigen Sinne können Sie den Reichtum der Gerüche und Geschmäcke der Welt wahrnehmen. Würde es sie nicht geben, hätten Begriffe wie Süße und Schärfe für Sie keine Bedeutung.

Um deren Wichtigkeit zu verstehen, stellen Sie sich vor, dass Sie die Sachen, die Sie essen und trinken weder riechen noch schmecken können. Sie könnten z.B. nicht den Duft und den Geschmack einer Erdbeere genießen und wüssten sogar nicht, wie eine Erdbeere wirklich aussieht.

smell cells, glomerulus, mitral cells
 

Sie gebrauchten Ihren Geruchs- und Geschmacksinn, seitdem Sie auf die Welt kamen und können jetzt zehntausende Gerüche und Geschmäcke ohne Schwierigkeit wahrnehmen. Sie besitzen ein herrliches System, welches dies möglich macht. Ihr Geruch- und Geschmacksinn arbeiten für Sie während Ihres ganzen Lebens fehlerfrei und unermüdlich. Außerdem haben Sie dafür nichts bezahlt, Sie haben kein spezielles Training bekommen und wenden für deren Gebrauch keine Anstrengung auf.

   Die Diskussion über diese Tatsachen benötigt natürlich eine längere Überlegung. Dementsprechend müssen Männer und Frauen mit Vernunft und gutem Gewissen sich folgende Frage stellen: Wie entstand der Mechanismus ihres Geruch- und Geschmacksinnes?

Medizinische und biologische Lehrbücher über dieses Thema lehren, dass wir die Wahrnehmung des Geruchs und des Geschmacks unserer Nase, Zunge und dem Gehirn verdanken. Es ist richtig, dass wir Geschmäcke und Gerüche mit diesen Organen empfinden. Dennoch wird ein anderer Aspekt, sei es bewusst oder sonst wie übersehen. Die üblicherweise übersehene Frage, die wirklich beantwortet werden muss ist diese: Wem verdanken wir die Existenz unserer Nase, Zunge und Gehirn?

Die meisten Leute denken, dass es ausreichend wäre zu wissen, dass sie mit ihren Nasen riechen und mit ihren Zungen schmecken und kümmern sich nicht um die verwickelten Details. Das ist allerdings ein schwerer Fehler. Geschmack und Geruch sind untrennbare grundlegende Elemente im Leben eines jeden und es ist unachtsam von jedem, der sich dessen bewusst ist, diese wichtigen Eigenschaften der Sinne ausser Acht zu lassen.

Es besteht kein Zweifel, dass wir diese wunderbare Gnade, so wie absolut alles andere, Gott dem Herren aller Welten verdanken. Wenn wir die Geschmacks- und Geruchmethoden untersuchen, kann man sehen, dass dieser perfekte Mechanismus einen erstaunlichen Beweis der Schöpfung darstellt. Das Ziel dieses Buches ist, die Beweise der Schöpfung in diesen Systemen offenzulegen, Ihnen bei der Erkennung Gottes grenzenloser Macht und Weisheit zu helfen und die zahllosen Gnaden, die Er uns schenkt richtig zu begreifen. Gleichzeitig wollen wir nochmals die irrationale und unlogische Beschaffenheit der Evolutionstheorie zeigen, welche behauptet, dass alle diese herrlichen Systeme bloss ein Produkt des Zufalls sind.

Gottes makellose Schöpfung wird mit folgenden Versen im Quran beschrieben:

Er ist Gott, der Schöpfer, der Urheber, der Formgebende. Sein sind die schönsten Namen. Ihn preist, was in den Himmeln und auf Erden ist; Er ist der Mächtige, der Weise (Sure al-Hashr, 24)

 

1 / total 9
Sie können das Buch Das Geruch und Geschmack Wunder des Harun Yahya online lesen, in Sozialnetzwerken wie Facebook und Twitter teilen, bei Hausaufgaben und Tests verwenden, in Webseiten und Blogs ohne Urheberrechte, mit der Bedingung die Webseite als Referenz anzugeben, veröffentlichen, kopieren und vervielfältigen.
Einflüsse des Harun Yahya | Präsentationen| über diese Seite | Als Startseite festlegen | Zu Favoriten hinzufügen | RSS Feed
Unsere Materialien, die auf dieser Webseite veröffentlicht werden, können urheberrechtsgebührenfrei kopiert, gedruckt und vervielfältigt werden, unter Bedingung, dass diese Webseite als Quelle angegeben wird.
(c) All publication rights of the personal photos of Mr. Adnan Oktar that are present in our website and in all other Harun Yahya works belong to Global Publication Ltd. Co. They cannot be used or published without prior consent even if used partially.
© 1994 Harun Yahya. www.harunyahya.de
page_top