Türkei: Überzeugt Armenien, dass sie sich zurückzieht

Was Sagte Er? Was Ist Passiert?

16. November 2013, A9 TV

In seinem Schreiben hätte Sedat Laciner gesagt, dass er die Zukunft Aserbaidschans weder mit Russland, noch mit Iran, sondern mit der Türkei sieht; und aus diesem Grund investiere er in viele Gebiete in die Türkei, und behauptete, dass die verbesserte Türkei-Aserbaidschan Beziehung die Türkei-Armenien Beziehung ruinieren wird.

Adnan Oktar: Wir erkennen wieder, dass ohne den Geist des Mahditums die Ereignisse  zusammenkrachen. Ist der Armenier kein Mensch? Ist er kein Diener Gottes, den Gott erschaffen hat? So wie der Azerbaijane unser Bruder ist, ein perfekter Geschöpf Gottes ist, sie sind die Nachkommen von Azera, Azera ist der Vater von Prophet Abraham (Fsai). Aserbaidschan stammt aus diesem Stamm.  Sie stammen von Prophet Abraham (Fsai) ab. Alle Menschen sollten als Diener Gottes geehrt und geliebt werden. Wenn du differenzierst, wenn du rassistisch unterscheidest, dann sind die Probleme und Katastrophen vor der Tür. Die Menschen haben sehr lange und viel darunter gelitten. Der erste Weltkrieg, der zweite Weltkrieg sind immer wegen dieser rassistischen Einstellung enstanden. Die Menschen haben gelitten, Trauer empfunden. Die Einstellung "Das reicht noch nicht" geht nicht. Der Rassismus ist verboten, es ist haram. Unser Prophet (Fsai) sagt; "Weder der Perser ist dem Araber überlegen, noch der Araber dem Perser. Die Überlegenheit liegt am taqwa (Gottesfurcht)." Armenien besteht aus einer neuen Jugend. Es sind 18, 19, 20 jährige junge Männder und Frauen. Sie haben keine Schuld, keine Sünden. Was haben sie gemacht? Warum sollten wir gegen sie sein? Es besteht kein Grund für diese Lieblosigkeit. Man sollte sich mit Liebe und Mitgefühl nähern.

Wenn Aserbaidschan und die Türkei sich nicht vereinen, ist dies eine Unruhe und ein Leid. Aber die Bedingung dafür ist, dass die Türkei sich mit Armenien vereint. Es kann keine türkisch-islamische Union gegründet werden, ohne Israel und ohne Armenien. Das würde dann eine Union sein, die diskriminiert, lieblos und nicht barmherzig ist. Das würde Allah nicht erlauben.

16. November 2013, Zaman

Es hat sich herausgestellt, dass die Türkei die Schweiz darum gebeten hat, als Schlichter für den Aserbaidschan-Armenien Konflikt zu arbeiten. Experten, die am 10. Oktober in die Schweiz reisten, haben ihren Verhandlunspartnern die Nachricht übermittelt, dass "die Türkei bereit ist ihre Beziehung mit Armenien zu normalisieren. Aber dafür muss zunächst Armenien sich aus der aserbaidschanischen Territorium, die sie besetzt hat, zurückziehen. Überzeugt die armenische Regierung und wir werden die Grenzen öffnen."

 

2014-01-25 23:24:47

Einflüsse des Harun Yahya | Präsentationen| über diese Seite | Als Startseite festlegen | Zu Favoriten hinzufügen | RSS Feed
Unsere Materialien, die auf dieser Webseite veröffentlicht werden, können urheberrechtsgebührenfrei kopiert, gedruckt und vervielfältigt werden, unter Bedingung, dass diese Webseite als Quelle angegeben wird.
(c) All publication rights of the personal photos of Mr. Adnan Oktar that are present in our website and in all other Harun Yahya works belong to Global Publication Ltd. Co. They cannot be used or published without prior consent even if used partially.
© 1994 Harun Yahya. www.harunyahya.de
page_top