Wann wird der radikale Terror in der westlichen Welt zu Ende gehen?

Vor allem im letzten Viertel des vergangenen Jahrhunderts sind die sich vermehrenden Terror- und Gewaltaktionen heutzutage nicht ein Problem, welchem nur ein Land oder eine Region ausgesetzt ist, und sie haben sich in eine Gefahr verwandelt, an die nahezu überall auf der Welt angetroffen werden kann. Die letzte Station des Terrors ist Europa. Die Terror-Ereignisse, die in Europa erlebt werden, sind auf der Tagesordnung der ganzen Welt.

Nachdem am Anfang dieses Jahres 12 Charlie Hebdo Angestellte ermordet wurden, haben die auf verschiedenen Plätzen Europas zustande gekommenen Terroraktionen den ganzen Kontinent in Alarm gesetzt. Neben den Regierungsgebäuden, Zeitungen und Zeitschriften, U-Bahnstationen und Einkaufszentren, wurden in Synagogen, Moscheen und Gebetsorten, Stiftungen, Koscher Geschäften, für die man annimmt die vorrangigen Ziele der Terroristen sein zu können, hohe Sicherheitsmaßnahmen getroffen. Und die Terrorattacke, die in der Stadt Kopenhag des Landes Dänemark auf die im Gedenken an die bei Charlie Hebdo getöteten Menschen veranstaltete Versammlung ausgeübt wurde, hat die Ernsthaftigkeit, die Europa gegenübersteht, noch einmal vor Augen gelegt.

Gleich nach dem Angriff, bei dem eine Person sein Leben verloren hat und drei Polizisten verletzt wurden, wurde auf Grund der Verletzung von zwei Polizeibeamten und einem Zivilbürger bei einem zweiten Angriff auf eine Synagoge, während in Dänemark sehr hohe Sicherheitsmaßnahmen getroffen werden, in vielen Europaländern vor allem Belgien und Deutschland Terroralarm gegeben und gegen eventuelle Angriffe neue Maßnahme-Anwendungen in Lauf gesetzt.

Während all dies zustande kommt und der Terror sich auf der sich in eine Hass-Spirale verwandelnde Welt von Tag zu Tag vermehrt, sind einfache, unschuldige Menschen diejenigen, die am meisten von den Erlebnissen betroffen sind und die den meisten Schaden erleiden. Denn der Terror, die Anarchie und Gewalt, die das größte Unheil des Jahrhunderts sind, hat nicht nur die Sicherheitskräfte als Ziel, sondern auch unschuldige Menschen, hat es auf ihre Rechte und ihr Leben abgesehen, sie lässt den Bruder mit dem Bruder erlöschen, sie macht sie zu Feinden, teilt die Nationen und Länder.

Und am Anfang der Abschnitte, die auf Grund des Terrors einen materiellen und spirituellen Schaden erleiden, kommen zweifellos die Muslime. Vor allem seit den 11. September Angriffen verunsichern die radikalen Terroraktionen, die zu den Artikeln der Tagesordnung der internationalen Gesellschaft geworden sind und als einen angeblichen „islamischen Terror“ bezeichnet werden, vorerst die USA und die Europäischen Länder und sie bringt die Gesellschaften dazu, dass sie sich vehement verteidigen. Auf Grund der unmenschlichen Aktionen der radikalen Terrororganisationen, die obwohl sie in Wahrheit ein vom Islam äußerst fernes, fanatisches Verständnis besitzen und im Namen des Islams hervorkommen und sich als die Vertreter des Islams bekanntmachen, werden die Muslime im ganzen Westen als potenzielle Verdächtigte angesehen, ihre fundamentalen Rechte werden verletzt und sie werden einer erniedrigenden Behandlung ausgesetzt.

Gut, was sollte man tun, um den radikalen Terror, der die Welt zu einem nicht belebbaren Zustand bringt, schleunigst beendigen zu können?

Die Wahrheit ist, dass auch wenn die von den Sicherheitskräften getroffenen Maßnahmen manchmal zum Erfolg gegenüber den Terrororganisationen vermitteln, gewährleisten sie nicht, dass die Organisationen vernichtet werden. Es ist eine Voraussetzung, dass die Wahrnehmung des Kampfes gegen den Terror grundsätzlich geändert wird und dass man bemerkt, dass das Problem nicht durch die Anwendung von Gewalt gelöst werden kann. Der einzige Weg eine falsche Ideologie zu vernichten ist die Lehre des Richtigen. Und auch der einzige Weg den radikalen Terror zu beseitigen ist die intellektuelle Behebung der Idee, die die Grundlage des Gewalts und des Hasses ist. Das was vorrangig gemacht werden sollte ist, den Radikalismus und den Islam von einander zu teilen.

Im Religionsverständnis, was den fiktiven Hadithen und Aberglauben beruhend entwickelt wird, gibt es keinen Platz für die Liebe, die Brüderlichkeit, für die Gefühle Barmherzigkeit und Erbarmen, für das Wertschätzen der Frauen, für ein Verständnis das die Frauen überlegen hält und wo die Kunst und die Wissenschaft gefördert wird. Mit anderen Worten gibt es nichts beim fanatischen und radikalen Religionsverständnis, das den Menschen Freude bringt und ihre Welt aufhellt. Im Gegenteil gibt es nur Druck, Zwang, Gewalt und Grausamkeit. Radikalismus und Fanatismus sind ein System, das die Menschen regelrecht in den Grab stecken bevor sie sterben und ihnen alle Schönheiten entnehmen.

Jedoch erzielt der Islam, wie alle anderen wahren Religionen, den Menschen die Liebe zu bringen. Im Quran, der das Quellenbuch des Islams ist, gibt es den Hass, die Wut oder das Verlangen nach Mord nicht; im Gegenteil gibt es den Frieden, die Brüderlichkeit, es gibt das gemeinsame Zusammenleben mit der Seele der Einheit, Zusammengehörigkeit und Liebe. Damit die Gewalt und der Hass, auf die die radikalen Personen beharren, ein Ende finden, muss eine Bildungspolitik gestartet werden, indem die Wahrheit gelehrt wird, dass der Islam auf keine Weise mit dem Radikalismus etwas zu tun hat und dass die Werte, welche das radikale Religionsverständnis verteidigt, nicht mit dem Quran übereinstimmen. Solange die fanatische Idee existiert, wird es den Terror nicht beenden, die islamische Geographie mit Drohnen zu bombardieren, Soldaten in die Region zu schicken, die Anführer der Terrororganisationen zu töten, kurz gefasst Gewalt mit Gewalt zu erwidern. Im Gegenteil facht es ihn an und wandelt ihn in eine noch größere Gefahr um. Das was eigentlich benötigt wird, ist eine Atmosphäre zu bilden, in der nicht Waffen sondern Ideen sprechen. Es sollte den muslimischen Gesellschaften umfangreich erzählt werden, dass die angeblichen Hadithe, die als Anhalt für den Gewalt gezeigt werden, erfunden sind, dass die Muslime verpflichtet sind, die liebliche, weise und mäßige Moral zu befolgen. Wenn das Bewusstsein der Jugend mit einer Erziehung, die auf den wahren Islamverständnis beruht, der die Liebe und den Frieden befiehlt, geschärft wird, werden die ganzen Wege der radikalen Menschen, die „Ich predige Islam“ sagen und sie zur Gewalt leiten, geschlossen werden und mit einer intensiven Erziehungskampagne kann die fanatische Philosophie in kurzer Zeit intellektuell abgeschafft werden. Frieden, Brüderlichkeit und Liebe, die wir vermissen, kann erst dann auf der Welt dominieren.

Artikel des Adnan Oktars, der auf Arabian Gazette veröffentlicht wurde:

http://www.arabiangazette.com/when-will-radical-terror-western-world-end-20150629/


 

2015-07-28 13:44:43

Einflüsse des Harun Yahya | Präsentationen| über diese Seite | Als Startseite festlegen | Zu Favoriten hinzufügen | RSS Feed
Unsere Materialien, die auf dieser Webseite veröffentlicht werden, können urheberrechtsgebührenfrei kopiert, gedruckt und vervielfältigt werden, unter Bedingung, dass diese Webseite als Quelle angegeben wird.
(c) All publication rights of the personal photos of Mr. Adnan Oktar that are present in our website and in all other Harun Yahya works belong to Global Publication Ltd. Co. They cannot be used or published without prior consent even if used partially.
© 1994 Harun Yahya. www.harunyahya.de
page_top