MUSLIME SIND EINANDER GESCHWISTER

Das Live Interview von Adnan Oktar bei dem Sender Samsun AKS und Ekinturk TV (16 September, 2009)

Adnan Oktar: Bleiben wir mal bei dem Thema, dass die Gläubigen Geschwister sind.

Oktar Babuna: InschaAllah!

Adnan Oktar: Wie ihr wisst, gibt es solche, die anderen Rechtschulen gegenüber feindselig gesinnt sind und zudem behaupten, der Mahdi würde die Rechtschulen zerhacken. Im Gegenzug dazu erzählen wir die Notwendigkeit der Liebe unter den Muslimen gemäß den Versen aus dem Quran.

Oktar Babuna: InschaAllah!

Adnan Oktar: Lies du den Vers vor und ich werde sie erläutern inschaAllah!

Oktar Babuna: Ich suche Zuflucht bei Allah vor dem Satan. „Die Gläubigen sind jedoch Brüder. So stiftet Frieden zwischen euren beiden Brüdern und fürchtet Allah, auf dass euch Barmherzigkeit erwiesen werde.“

Adnan Oktar: Sind denn die Gläubigen keine Brüder?

Oktar Babuna: Ja...

Adnan Oktar: Alle die, die: „La ilahe illaAllah Muhammadan Resulullah“ sagen, werden zu Gläubigen und Geschwistern.

Oktar Babuna: Ja, inschaAllah!

Adnan Oktar: Ist es nicht Sünde, die Beziehung der Gläubigen zu zerstören, dadurch, dass Unterschiede zwischen den Rechtschulen bestehen und durch dieses oder jenes zu trennen?

Oktar Babuna: Es ist Sünde, ja inschaAllah!

Adnan Oktar: Deswegen Zorn zu empfinden und zu sagen, sie wie Lauch zu zerhacken, geht nicht und  ist Sünde.

Oktar Babuna: Ja, es ist Sünde.

Adnan Oktar: Es ist die religiöse Pflicht jedes Muslims, die Beziehung zwischen den Muslimen zu verbessern.

Oktar Babuna: Ja, es ist  Pflicht, inschaAllah!

Adnan Oktar: Geht es denn nicht um das Zusammenbringen? Es lässt sich von dem Vers im Quran ableiten, dass es darum geht. Lies diesen Vers wieder vor!

Oktar Babuna: „Die Gläubigen sind jedoch Brüder. So stiftet Frieden zwischen euren beiden Brüdern.“

Adnan Oktar: Wenn eine Verbissenheit, eine Kränkung oder wenn eine Feindseligkeit wegen der Zerspaltung der Rechtschulen besteht, müssen wir dann nicht dafür sorgen, dass sie einander finden und Frieden schließen?

Oktar Babuna: Ja, inschaAllah!

Adnan Oktar: Dies ist eine religiöse Pflicht und Trennen ist eine Sünde.

Oktar Babuna: Eine Sünde, ja.

Adnan Oktar: Wer das tut, begeht somit eine Sünde.

Oktar Babuna: Ja, inschaAllah!

Adnan Oktar: Ja, mach weiter!

Oktar Babuna: „Und gehorcht Allah und Seinem Gesandten und hadert nicht miteinander, damit ihr nicht kleinmütig werdet und euere Kraft euch verloren geht. Und seid standhaft; siehe, Allah ist mit den Standhaften“.

Adnan Oktar: „... hadert nicht miteinander...“ steht da, nicht wahr?

Oktar Babuna: Ja...

Adnan Oktar: Die Gläubigen werden nicht wegen der Zerspaltung der Rechtschulen, der Gemeinden und der Orden untereinander hadern.

Oktar Babuna: Ja, inschaAllah!

Adnan Oktar: Lies noch einmal den Vers vor!

Oktar Babuna: „Und gehorcht Allah und Seinem Gesandten und hadert nicht miteinander, und eure Kraft euch verloren geht.“

Adnan Oktar: Damit ihr nicht kleinmütig werdet, also werdet ihr eure materielle und immaterielle Kraft verlieren. Hat denn heute die Islamische Welt ihre materielle und immaterielle im großen Maße Kraft verloren?

Oktar Babuna: Ja, hat sie verloren.

Adnan Oktar: Warum hat sie verloren?

Oktar Babuna: Weil sie gezankt haben inschaAllah!


Adnan Oktar: Was ist die Lösung dafür, dass sie untereinander hadern? Sich gegenseitig zu lieben und zusammen zu sein. Erst dann wird Allahs Barmherzigkeit und Segen über euch sein. Über unseren Muslimischen Geschwistern und über uns allen.


Oktar Babuna:
Ja, inschaAllah!


Adnan Oktar: Die Muslime, die gegen Trennungen und Zerstreuung sind, werden mit aller Kraft Widerstand leisten, vereinend sein.


Oktar Babuna: Ja, inschaAllah!


Adnan Oktar: Der Quran macht auf diese Wahrheit aufmerksam.


Oktar Babuna: Ja, er macht darauf aufmerksam.


Adnan Oktar: Mach weiter!


Oktar Babuna: „Wahrlich, Allah liebt diejenigen, die für Seine Sache kämpfen, gereiht, als wären sie ein fest gefügtes Mauerwerk.“ (Sura As-Saff, 4)


Adnan Oktar: So als wären sie gelötet, nicht wahr?


Oktar Babuna: Ja...


Adnan Oktar: Die Muslime werden sich gemeinsam in Bewegung setzen. Es ist Sünde sich wegen der Aufspaltung der Rechtschulen, Gemeinden und Orden, zu streiten.


Oktar Babuna: Ja, es ist Sünde, inschaAllah!


Adnan Oktar: Was werden sie machen, auch wenn sie ihre Rechtschulen, Gemeinden und Orden haben? Schulter an Schulter, nicht wahr, werden sie sich geschlossen anstrengen.


Oktar Babuna: InschaAllah!


Adnan Oktar: Sie werden sich gegenseitig lieben, schützen, einander Acht geben, Respekt voreinander haben und sich vertrauen.


Oktar Babuna: InschaAllah!


Adnan Oktar: Es wird keine Feindseligkeit mehr bestehen, nicht wahr?


Oktar Babuna: Es wird nicht mehr bestehen, inschaAllah!


Adnan Oktar: Einheit ist Pflicht, Trennung ist Sünde, ja, mach weiter!


Oktar Babuna: „Und haltet insgesamt an Allahs Seil fest, und zerfallet nicht, und gedenket der Gnade Allahs gegen euch, da ihr Feinde wart, und Er eure Herzen so zusammenschloss, dass ihr durch Seine Gnade Brüder wurdet; und da ihr am Rande einer Feuergrube wart, und Er euch ihr entriss. So macht Allah euch Seine Zeichen klar, auf dass ihr euch rechtleiten lassen mögt“. (Sure Al-Imran, 103)


Adnan Oktar: Ja, ich suche Zuflucht bei Allah vor dem Satan. Jetzt lies bitte Vers für Vers vor, also nicht das Ganze sondern Vers für Vers!


Oktar Babuna: InschaAllah, ich suche Zuflucht bei Allah vor dem Satan. „Und haltet insgesamt an Allahs Seil fest“.


Adnan Oktar: Was ist Allahs Seil? Der Quran.


Oktar Babuna: Der Quran, inschaAllah!


Adnan Oktar: Und die Sunna des Propheten... Was heißt insgesamt festhalten? Es heißt, die Moral im Quran sich vollständig aneignen und leben, ja.


Oktar Babuna: InschaAllah! „... und zerfallet nicht...“


Adnan Oktar:
Seht, zerfallen ist ja Sünde, nicht wahr?


Oktar Babuna: Ja...


Adnan Oktar:
Mach weiter!


Oktar Babuna: „... und gedenket der Gnade Allahs gegen euch...“


Adnan Oktar: Ja, mach weiter!


Oktar Babuna: „... da ihr Feinde wart, und Er eure Herzen so zusammenschloss, dass ihr durch Seine Gnade Brüder wurdet...“


Adnan Oktar: Ja, in der Zeit des Mahdis werden diese Feindseligkeiten aufgehoben sein. Der Vers aus dem Quran weist gleichzeitig darauf hin.


Oktar Babuna: InschaAllah!


Adnan Oktar:
Das war in der Zeit des Propheten (saw) und wird auch im Goldenen Zeitalter so sein. Die Muslime werden sich wie Geschwister betrachten, werden viel Liebe zueinander empfinden, sich gegenseitig beschützen und aufeinander Acht geben. Die Abgeneigtheit, Feindseligkeit und der Neid werden aufgehoben sein inschaAllah!


Oktar Babuna: InschaAllah!


Adnan Oktar:
Ja...


Oktar Babuna:
„Er verordnete für euch die Religion, die Er Noah anbefahl und die Wir dir offenbart haben und die Wir Abraham und Moses und Jesus anbefohlen haben. Nämlich (die), in der Einhaltung der Religion treu zu bleiben und euch deswegen nicht zu spalten. Hart ist für die Götzendiener das, wozu du sie aufrufst. Allah erwählt dazu, wen Er will, und leitet dazu den, der sich bekehrt.“


Adnan Oktar:
Jetzt lies Vers für Vers vor!


Oktar Babuna: „Er verordnete für euch die Religion, die Er Noah anbefahl und die Wir dir offenbart haben und die Wir Abraham und Moses und Jesus anbefohlen haben. Nämlich (die), in der Einhaltung der Religion treu zu bleiben und euch deswegen nicht zu spalten“.


Adnan Oktar: In der Religion verbietet Allah die Trennung, nicht wahr?


Oktar Babuna:
Ja...


Adnan Oktar: Und verbietet die Feindschaft. Dieser Vers weist darauf hin, ja!


Oktar Babuna: „... Hart ist für die Götzendiener das, wozu du sie aufrufst...“


Adnan Oktar: Lasst uns eins, zusammen und brüderlich sein, auf den Quran hören sagte der Prophet. Den Götzendienern fällt das schwer, ja.


Oktar Babuna: Ja, Allah sucht diejenigen dafür aus, die Er will und leitet diejenigen auf den rechten Pfad, die es am innigsten wünschen.


Adnan Oktar: MaschaAllah, die, die aufrecht glauben, nicht wahr?


Oktar Babuna: Ja, ja inschaAllah!

„Und jene, die vor ihnen in der Behausung (des Islam) wohnten und im Glauben heimisch geworden sind, lieben jene, die bei ihnen Zuflucht suchten, und hegen in sich kein Verlangen nach dem, was ihnen gegeben wurde, sondern sehen (die Flüchtlinge gern) vor ihnen selbst bevorzugt, auch wenn sie selbst in Dürftigkeit leben. Und wer vor seiner eigenen Habsucht bewahrt ist - das sind die Erfolgreichen“. (Sure Al-Hasr, 9)

Adnan Oktar: Der Gläubige wird seinen Bruder materiell und immateriell schützen und auf ihn acht geben.


Oktar Babuna: Ja inschaAllah... maschaAllah...


Adnan Oktar: Er wird seine materiellen und immateriellen Möglichkeiten bieten und ihn wie seinen Bruder behandeln. Wird sie sogar wertvoller sehen als seine eigenen Brüder. Wird ihn mit Liebe in die Arme nehmen inschaAllah. Wenn sein eigener Bruder ein Gläubiger ist, wird er auch natürlich ihn so lieben. Wenn er kein Gläubiger ist, wird er sich beste Mühe geben, damit auch er zu einem Gläubigen wird. Ja, mach weiter!


Oktar Babuna: Ja, inschaAllah, „Und diejenigen, die nach ihnen kamen, sagen: "Unser Herr, vergib uns und unseren Brüdern, die uns im Glauben vorangingen, und lass in unsere Herzen keinen Groll gegen die Gläubigen…" (Sura Al-Hasr, 10)


Adnan Oktar: Gegenüber denen, die fest glauben, werden Muslime keinen Zorn und  Hass verspüren. Zerhacken wie Lauch oder wie Spinat sind unschöne Ausdrücke, die nicht zu einem Muslim passen.


Oktar Babuna: InschaAllah...


Adnan Oktar: Ein Muslim ist ein Mensch der Liebe, der Leidenschaft, der Pietät. Allah füllt ihre Herzen mit Liebe und Begeisterung und lässt diese um sich versprühen. Allah füllt nicht nur die Herzen der Menschen mit Liebe, Pietät und Barmherzigkeit, sondern auch die Herzen der Tiere, der Pflanzen und aller anderen Geschöpfe.


Oktar Babuna: InschaAllah...




2010-04-17 13:38:12

Einflüsse des Harun Yahya | Präsentationen| über diese Seite | Als Startseite festlegen | Zu Favoriten hinzufügen | RSS Feed
Unsere Materialien, die auf dieser Webseite veröffentlicht werden, können urheberrechtsgebührenfrei kopiert, gedruckt und vervielfältigt werden, unter Bedingung, dass diese Webseite als Quelle angegeben wird.
(c) All publication rights of the personal photos of Mr. Adnan Oktar that are present in our website and in all other Harun Yahya works belong to Global Publication Ltd. Co. They cannot be used or published without prior consent even if used partially.
© 1994 Harun Yahya. www.harunyahya.de
page_top