IN DER ISLAMISCHEN WELT GIBT ES LEUTE, DIE ALLAH EINEN ABHÄNGIGEN ORT ZUSCHREIBEN (ALLAH IST ERHABEN DARÜBER). ALLAH IST ÜBERALL. ES GIBT KEINEN ORT, WO ALLAH NICHT IST

Moderatorin: Guten Tag Herr Oktar. Würden Sie uns das Thema, dass Allah überall ist, erklären?
 
Adnan Oktar: Dies kann ein Teil der Menschen nicht ganz verstehen. Dass es in der Islamischen Welt solch ein Problem gibt, wusste ich nicht, ich habe es später erfahren. Sie glauben zwangsweise daran, dass Allah im Himmel, Sich an einem Ort befindet (Allah ist erhaben darüber). Also es ist nicht zu glauben, dass sie an sowas glauben. Es ist kaum zu fassen. Also sie schreiben Allah einen abhängigen Ort vor. Sie sagen, “An einem Ort ist Allah, Er ist im Himmel. Von dort sieht Er uns, vom Weiten. Allah ist ganz weit weg.”. Allah sagt in einem Quranvers: "Ich bin euch näher als eure Halsschlagader." Wo ist unsere Halsschlagader? In unserem Inneren. "Ich bin noch näher" sagt Allah. Was bedeutet das? Das heißt, dass Allah überall ist.
 
Moderatorin: Ja Herr Oktar. Sie schauen sogar nach oben und beten. Als ob in einem Dialog mit Allah...
 
Adnan Oktar: Sicher… Sie haben mir den Hadithen gezeigt, “Allah ist im Himmel.” Sie sagen, dass es ein Mädchen gäbe. Allahs Prophet (s.a.w.s) soll: "Wo ist Allah?" gefragt haben. Und sie, dass Er im Himmel sei, und unser Prophet (s.a.w.s) soll nichts gesagt haben. Diesen Hadithen zeigen die als Beweis. Stimmt, Allah ist im Himmel. Überall; auf dem Mars, auf der Venus, auf dem Uranus, auf dem Pluto, auf dem Nordpol der Venus, Südpol, Äquator, dessen Rechten, Linken, überall. So gesehen, wenn jemand in der Atmosphäre seine Hände in Richtung Himmel hebt und betet, z.B. auf dem Mond, auf der Venus, auf dem Pluto die Hände in Richtung Himmel hebt und betet, von jeder Seite, z.B. auf der oberen Seite, auf dem Nordpol, Südpol und auf dem Äquator, wenn jeder seine Hände hebt, heißt es dann nicht, dass Er überall ist? An das konnten die nicht denken. Als ich das zum ersten Mal sagte, haben die daran gedacht. Das kam ihnen nicht in den Sinn. Wenn diese Leute Himmel sagen, dann stellen die dies nach ihrem Standort ein. Sie sagen, “Mich gibts, der Ort, an dem ich bin gibts und den Himmel gibts.” Nachdem ich das gesagt habe, haben die das nicht mehr gesagt. Im Internet gab es sonst einen intensiven Widerspruch. Ich habe gesagt, ja stimmt, wir heben unsere Hände in den Himmel. Jedoch, hebt, der zum Nordpol geht, etwa nicht die Hände? Der zum Südpol geht, nach Afrika, in Guinea-Bissau, in Tailand, überall heben die Menschen die Hände. Was heißt das? Das heißt in jede Richtung wie eine Kugel. Im Kosmos sind überall Engel die ihre Hände angesichts dessen zum Himmel heben, Ghins ihre Hände nach oben heben, so heißt es überall. Folglich ist Allah überall. Es gibt keinen Ort, wo Allah nicht ist. Er ist der Herrscher von jedem Ort und von jeder Sache.
2010-03-09 22:22:26

Einflüsse des Harun Yahya | Präsentationen| über diese Seite | Als Startseite festlegen | Zu Favoriten hinzufügen | RSS Feed
Unsere Materialien, die auf dieser Webseite veröffentlicht werden, können urheberrechtsgebührenfrei kopiert, gedruckt und vervielfältigt werden, unter Bedingung, dass diese Webseite als Quelle angegeben wird.
(c) All publication rights of the personal photos of Mr. Adnan Oktar that are present in our website and in all other Harun Yahya works belong to Global Publication Ltd. Co. They cannot be used or published without prior consent even if used partially.
© 1994 Harun Yahya. www.harunyahya.de
page_top