< <
2 / total: 11

Allah befiehlt im Quran, Ihn zu fürchten

Allah zu fürchten ist nicht, wie von manchen Menschen angenommen, eine ausschließliche Eigenschaft von Propheten und denen die Ihm besonders nah sind, sondern vielmehr tragen alle Gläubigen dies in ihren Herzen, und die ganze Menschheit sollte so fühlen. Allah gibt im Quran klare Anweisungen:

O ihr, die ihr glaubt! Fürchtet Allah! Und eine jede Seele habe auf das acht, was sie für morgen vorausschickt. Und fürchtet Allah! Allah weiß sehr wohl, was ihr tut. (Sure al-Haschr: 18)

Unser Prophet macht uns auch in vielen seiner Aussagen darauf aufmerksam und erinnert seine Gläubigen immer Allah zu fürchten:

„Fürchtet Allah wo immer ihr seit; wenn ihr einer bösen Tat eine Gute folgen lasst werdet ihr sie auslöschen; und behandelt eure Mitmenschen mit einer guten Gesinnung.“ (Tirmidhi)

Allah hat die Menschheit erschaffen und ist daher sehr gut mit ihr vertraut. Er kennt die Menschen besser als sie sich selbst kennen. Er weiß was ein jeder geheim hält, selbst wenn man sein Geheimnis in der geheimsten aller geheimen Nischen seines Bewusstseins bewahrt. Er kennt die Art von Bedenken, welche die Seele erfährt und kennt die Spiele, die das Selbst treibt, weil Er der Erschaffer von jeder Seele ist und Er jeder Seele die Fähigkeit gegeben hat unfassbar Böses zu verrichten, und die Eingebung dieses Böse zu vermeiden, sodass jede Seele zur Rechenschaft gezogen werden kann. Allah hat auch Satan als Teil dieses Tests erschaffen, und hat ihm ein paar einzigartige Fähigkeiten zur Verfolgung seines Ziels an die Hand gegeben.

Aus diesem Grund ist die Furcht vor Allah die größte Unterstützung eines jeden Gläubigen im Spießrutenlauf des Lebens, denn sie befähigt einen jeden sich so zu verhalten wie Allah es verlangt, daran zu arbeiten Allah zu erfreuen, und sich zu schützen vor den Versuchungen Satans und der eigenen Willensschwäche, indem man sich der Listen und Täuschungen bewusst ist und ihnen widersteht. Eine solche Gesinnung eignet sich nicht für Satans Versuche das unendliche Verlangen des Willensschwachen zu manipulieren.

Aus diesem Grund wird die Willensschwäche - mit Satans Ermunterung - eines Menschen vor allem anderen versuchen ihn davon zu entfernen sich vor Allah zu fürchten. Sie wird Ablenkung und Zerstreuung bringen, die Menschen davon abbringen Allah zu fürchten und vorsichtig mit Ihm umzugehen, indem sie vorschlägt, dass dies unnötig oder sogar falsch ist und dass Liebe zu Allah und ein reines Herz das ist, was wirklich wichtig ist. Ein gewissenhafter Leser des Quran wird jedoch mit Leichtigkeit sehen, dass solche Vorschläge keine wirkliche Grundlage haben. Sie dienen lediglich als Ablenkung und Täuschung, denn Allah befiehlt seinen Gläubigen im Quran mit äußerster Klarheit ihn zu fürchten. Dieser Befehl findet sich in zahlreichen Versen des Quran:

„... Und fürchtet Allah und wisset, dass Allah streng straft.“ (Sure al-Baqara: 196)

“... Und fürchtet Allah und wisset, dass ihr zu Ihm versammelt werdet.” (Sure al-Baqara: 203)

“... Und fürchtet Allah, und wisset, dass Allah über alles Bescheid weiß.” (Sure al-Baqara: 231)

“... Und fürchtet Allah und wisset, dass Allah euer Tun sieht.” (Sure al-Baqara: 233)

“... Fürchtet Allah und sucht, Ihm Nähe zu kommen, und strengt euch auf Allahs Weg an, damit es euch wohlergeht.“ (Sure al-Ma’ida: 35)

 

Wie auch bei jedem anderen Thema wird ein Gläubiger rückhalts- und bedingungslos danach streben Allahs Befehlen nachzukommen. Anders als diejenigen, die sich des Quran nicht bewusst sind und die hinterfragen, ob es notwendig oder wesentlich ist Allah zu fürchten, sind sie nicht verleitet von Vorschlägen und Antrieb Satans. Diese lösen verwirrende Ängste aus, warum ein gläubiger Muslim, der Allah liebt, ihn fürchten solle. Die täglichen Gebete und das Fasten sind verpflichtende Praktiken, die man nach bestem Vermögen ausführen sollte. Furcht vor Allah ist ein essentieller spiritueller Zustand, den ein Gläubiger aufrichtig versuchen muss in sich selbst hervorzubringen.

Insgesamt also hat Allah detailliert im Quran die göttliche Weisheit bekannt gemacht, warum man Ihn fürchten solle. Wir werden dieses Thema im Detail in den folgenden Kapiteln untersuchen.

 

2 / total 11
Sie können das Buch Furcht vor Allah des Harun Yahya online lesen, in Sozialnetzwerken wie Facebook und Twitter teilen, bei Hausaufgaben und Tests verwenden, in Webseiten und Blogs ohne Urheberrechte, mit der Bedingung die Webseite als Referenz anzugeben, veröffentlichen, kopieren und vervielfältigen.
Einflüsse des Harun Yahya | Präsentationen| über diese Seite | Als Startseite festlegen | Zu Favoriten hinzufügen | RSS Feed
Unsere Materialien, die auf dieser Webseite veröffentlicht werden, können urheberrechtsgebührenfrei kopiert, gedruckt und vervielfältigt werden, unter Bedingung, dass diese Webseite als Quelle angegeben wird.
(c) All publication rights of the personal photos of Mr. Adnan Oktar that are present in our website and in all other Harun Yahya works belong to Global Publication Ltd. Co. They cannot be used or published without prior consent even if used partially.
© 1994 Harun Yahya. www.harunyahya.de
page_top