< <
5 / total: 11

Welche Art von moralischen Werten besitzt eine Person, die Allah fürchtet?

O ihr Kinder Adams! Wir gaben euch Kleidung, euere Blöße zu bedecken, und als Prunkgewänder. Aber das Kleid der Gottesfurcht ist besser. Dies ist eines der Zeichen Allahs, auf dass sie sich ermahnen lassen. (Sure al-A’raf: 26)

In zahllosen Versen des Quran wurden viele Beispiele für Einstellungen und Verhalten von wahren Gläubigen, die Allah fürchten, angebracht. In Anbetracht dieser Beispiele werden die einfachen moralischen Werte, die diejenigen besitzehn, die Allah fürchten, im folgenden näher beleuchtet.

Sie fürchten nur Allah

In Einklang mit dem Vers „... Fürchtet nicht sie, sondern fürchtet Mich. Und Ich will meine Gnade an euch vollenden; und vielleicht lasst ihr euch leiten.“ (Sure al-Baqara: 150), fürchtet der wahre Gläubige keine Person und keine Gemeinschaft außer Allah. Er wird wissen, dass Gewinn und Verlust, Gut und Böse nur von Allah kommen können, dass alle Vorfälle, denen er begegnen wird nur der Wille und die Erschaffung von Allah sind, im Einklang mit dem Schicksal, das für ihn von Allah vorbestimmt ist.

Diese spezielle Eigenschaft konnte in allen Propheten gesehen werden, die, während sie Allahs Religion verbreitet haben, meist von ganzen Nationen abgelehnt wurden, aber nie auch nur das kleine Zugeständnis gemacht haben. Allah erwähnt diese Eigenschaft im folgenden Vers:

Jene, welche Allahs Botschaft ausrichteten und Ihn fürchteten und niemand fürchteten außer Allah. Und niemand hält Abrechnung wie Allah. (Sure al-Ahzab: 39)

Eine Person, die Vertrauen in Allah legt wird für sich selbst das hervorragende Beispiel der Propheten annehmen und in sein Leben einbringen.

Sie streben danach nur Allah zu erfreuen

Ein wahrer Gläubiger lebt sein Leben in dem Wissen, dass Allah der Richter von Allem ist; dass Er der alleinige Besitzer von Macht und Stärke ist, und alles existiert nur durch Seinen Willen. Aus diesem Grund werden wahre Gläubige wissen, dass das Suchen von Genehmigung von erschaffenen Wesen, die in Wahrheit keine Macht oder Stärke besitzen, sinnlos ist. Um Schutz vor den furchteinflößenden Bestrafungen des Jenseits zu finden ist es notwendig, Allah zu fürchten und Seine Bestätigung in dieser Welt zu suchen:

Ist denn der, welcher das Wohlgefallen Allahs sucht, gleich dem, welcher sich Allahs Zorn zuzog und dessen Heimstätte die Hölle ist? Was für ein schlimmes Ziel! (Sure Al-Imran: 162)

Eine Zeit wird kommen wenn jede Tat, klein oder groß, aufgezeigt wird und wenn die Hand und die Haut eines Menschen gegen ihn aussagen werden. Ein wahrer Gläubiger lebt sein Leben entsprechend dieser Realität und wird absolut niemals einen Kompromiss eingehen, egal unter welchen Umständen.

Die Einstellung des Propheten Yusuf ist ein sehr gutes Beispiel. Der Prophet war fähig seine Keuschheit gegen eine starke Frau, die ihn verlangte, zu bewahren. Trotz aller ihrer Drohungen und Intrigen zog er es vor ins Gefängnis zu gehen, bevor er Allahs Grenzen übertreten würde. Allah informiert uns über Yusufs überlegene Charakterstärke im Quran:

Sie sprach: “Und um dessentwillen habt ihr mich getadelt! Jawohl, ich stellte ihm nach, doch er blieb standhaft. Wahrlich, wenn er mir nicht (bald) zu Willen ist, soll er ins Gefängnis geworfen und verächtlich behandelt werden.” Er sprach: “Mein Herr! Das Gefängnis ist mir lieber als das, wozu sie mich auffordern. Doch wenn Du nicht ihre Ränke von mir abwendest, gebe ich ihnen in meiner Jugend vielleicht nach und bin ein Tor.” (Sure Yusuf: 32-33)

Sie handeln immer gewissenhaft

Eine Person, die ein Diener Allahs ist, wird nicht seine eigenen Bedürfnisse und Verlangen über die Erwartungen seines Herren stellen. Er weiß, dass wenn er dies tut obwohl er die Wahrheit weiß, so kann er Allahs Bestrafung auf Erden und im Jenseits auf sich ziehen. So lange er sich furchtvoll dieser Gefahr bewusst ist wird er sicher sein davor, die Art von Einstellung, von denen in den folgenden Versen gesprochen wird, für sich zu übernehmen:

Aber die Ungerechten folgen ihren Neigungen, ohne jedes Wissen. Doch wer könnte diejenigen rechtleiten, welche Allah irregehen lässt? Sie werden keine Helfer finden! (Sure ar-Rum: 29)

Was meinst du wohl? Wer seine Wünsche zu (seinem) Gott macht und wen Allah irregehen lässt - wissend, dass ihm Ohr und Herz versiegelt sind und dass auf seinen Augen eine Hülle liegt - wer wird ihn wohl rechtleiten, wenn nicht Allah? Wollen sie sich denn nicht ermahnen lassen? (Sure al-Dschathiya: 23)

Sie eifern all die im Quran beschriebenen guten Qualitäten nach

Eine Person, die Allah fürchtet, wird solche Eigenschaften zeigen, die zu einem guten Charakter gehören, so wie Loyalität, Gewissenhaftigkeit, Gerechtigkeit, Aufrichtigkeit und Ehrlichkeit. Der Quran erwähnt häufig wahre Gläubige, die überragende Charaktereigenschaften besitzen. Sie sind Vorbilder der Menschheit, welche ein jeder Gläubiger versuchen sollte nachzueifern. So lange jedoch irgendjemand keine Furcht hat vor Allah, so können sie niemals wirklich diese Charaktereigenschaften wertschätzen, denn in dem Moment, in dem sie jemanden mit einem Interessenkonflikt treffen. Dann werden sie unausweichlich zu einem Niveau absinken, das für ihren sofortigen Vorteil nützlich ist, statt ihr bestes Verhalten zu halten wie im Quran beschrieben. Sie sind einfach unfähig diese Art von Angst davor zu empfinden, Allah zu missfallen, oder Ihm gegenüber verantwortlich zu sein, oder die Hölle zu betreten und sich für die Folgen ihres schlechten Verhaltens zu verantworten. Das würde ihnen helfen sich besser zu verhalten.

Sie halten Allahs Grenzen ein, selbst wenn niemand zusieht

Jemand der grundlegend von Allah gewahr ist wird erneut furchtsam vorsichtig sein bei allem, was er macht, das Allah missfallen würde, ob nun jemand anwesend ist oder nicht, denn sie sind sich bewusst, dass Allah von jeglichem Fehlverhalten wissen wird, ob es nun öffentlich oder versteckt passiert. Allah kennt sowohl das Offene als auch das Versteckte, und selbst das geheimste aller Geheimnisse, und es wird berichtet und angerechnet werden. Diejenigen, die sich dessen furchtsam bewusst sind wissen, dass Er ihnen Situationen geben wird, die die Aufrichtigkeit ihrer Vorsicht auf die Probe stellen werden. In einem Seiner Verse leitet Allah den wahren Gläubigen dazu:

Und meidet die offene ebenso wie die heimliche Sünde. Siehe, diejenigen, welche Sünde begehen, werden sicherlich bestraft werden, wie sie es verdienen. (Sure al-An’am: 120)

In jeder Situation wenden sie sich an Allah

Wahre Gläubige, die sich von Allahs Allgegenwärtigkeit furchtsam bewusst sind, sind äußerst einfühlsam wenn es darum geht eine Antwort von Ihm zu bekommen. Wenn ihnen etwas negatives zustößt oder wenn sie das Gefühl haben, dass ihre Arbeit schlecht geht, oder wenn sie Kummer haben, dann werden sie sich als erstes fragen, ob sie etwas getan haben, das Allah unglücklich gestimmt haben könnte. Durch ihre Bittgebete werden sie Vergebung von Ihm ersuchen und erbitten. Die Kombination von ihrem Verlangen Allahs Bestätigung zu bekommen und der Furcht, die sie fühlen bei der Aussicht Sein Missfallen heraufbeschwört zu haben, haben sie eine überragende Aufmerksamkeit entwickelt.

In dieser Hinsicht liefert das Verhalten des Propheten Dawud (David) ein großartiges Beispiel. Im Quran wird der tiefgehende Respekt, den der Prophet Allah gegenüber zeigt, in der folgenden Situation offensichtlich:

Hast du von den Streitenden gehört, wie sie über die Mauer in sein Gemach einsteigen? Wie sie bei David eindrangen und er sich vor ihnen fürchtete? Sie sagten: “Fürchte dich nicht! Wir sind zwei Streitende, von denen der eine sich gegen den andern vergangen hat. Richte daher gerecht zwischen uns und sei nicht unbillig, sondern leite uns auf den richtigen Weg. Siehe, dies ist mein Bruder. Er hat neunundneunzig Mutterschafe, ich aber habe nur ein einziges. Dennoch sagte er: “Übergib es mir!” und setzte mich stark unter Druck. (David) sprach: “Wahrlich, es war dir gegenüber Unrecht, dass er dein Mutterschaf zu seinen Mutterschafen verlangte. Doch viele Geschäftspartner vergehen sich gegeneinander, außer denen, die glauben und das Rechte tun; das aber sind nur wenige.” Da (erst) merkte David, dass Wir ihn auf die Probe gestellt hatten. Er bat Seinen Herrn um Verzeihung, stürzte betend nieder und bereute. Und so vergaßen Wir ihm. Er wird wahrlich nahen Zugang zu Uns und eine schöne Heimkehr haben. (Sure Sad: 21-25)

Obwohl Prophet Dawuds Entscheidung absolut gerecht war und es daran keinen zweifel gab, wendete er sich zu Allah in der Furcht Ihm zu missfallen und suchte nichtsdestotrotz seine Entschuldigung. Es ist unmöglich diese innere Gottesfurcht nachzuahmen so wie sie hier ist, rein und aufrichtig. Solch furchtvolle Kenntnis ist nur für diejenigen, die Allah so schätzen wie er geschätzt werden sollte, die den Verlust Seiner Anerkennung fürchten wegen ihrer Liebe und Ehrfurcht vor Ihm.

Wenn wir uns das Verhalten der Propheten und wahren Gläubigen ansehen, dann sehen wir, dass sie alle Diener sind, die Allah respektvoll fürchten und die eifrig Seine Bestrafung vermeiden. Gleichzeitig jedoch steht hinter dieser Ehrfurcht eine sehr intime Liebe und Freundschaft. Ihr anhaltendes und kontinuierliches Lob und Preisung von Allah ist ein Zeichen ihrer totalen Liebe und Anhänglichkeit zu Ihm.

 

5 / total 11
Sie können das Buch Furcht vor Allah des Harun Yahya online lesen, in Sozialnetzwerken wie Facebook und Twitter teilen, bei Hausaufgaben und Tests verwenden, in Webseiten und Blogs ohne Urheberrechte, mit der Bedingung die Webseite als Referenz anzugeben, veröffentlichen, kopieren und vervielfältigen.
Einflüsse des Harun Yahya | Präsentationen| über diese Seite | Als Startseite festlegen | Zu Favoriten hinzufügen | RSS Feed
Unsere Materialien, die auf dieser Webseite veröffentlicht werden, können urheberrechtsgebührenfrei kopiert, gedruckt und vervielfältigt werden, unter Bedingung, dass diese Webseite als Quelle angegeben wird.
(c) All publication rights of the personal photos of Mr. Adnan Oktar that are present in our website and in all other Harun Yahya works belong to Global Publication Ltd. Co. They cannot be used or published without prior consent even if used partially.
© 1994 Harun Yahya. www.harunyahya.de
page_top