< <
5 / total: 7

Die Effektivste Lösung Gegen Die Irrungen Unseres Zeitalters: Glaubenswahrheiten

Unser Jahrhundert hat im Vergleich zu den vorhergehenden in Bezug auf die Auflehnung gegen und die Abkehrung von der Religion das höchste Niveau erreicht. Es handelt sich um eine Zeit, in der breite Massen die Existenz Gottes und die Wahrheit der Schöpfung verleugnen.

Bis zum 19. Jahrhundert wurden sowohl im Westen als auch im Osten Religionslosigkeit und Atheismus nur von einigen marginalen Gruppierungen oder Personen verteidigt. Doch im 19. Jahrhundert wurden systematische und geplante Propagandamechanismen verwendet, um dieses Gedankengut auf die breite Masse zu übertragen. Noch immer wird diese Propaganda fortgesetzt und findet ihren Ursprung in Gruppierungen, die eine materialistische Ideologie und Weltsicht vertreten. Die von Seiten der genannten Gruppierungen lancierte atheistische Propaganda, die daraus entwickelte Wissenschaft und Technologie, verbreitete sich über die Medien und andere Kommunikationsmittel bis in die kleinsten Zellen der Gesellschaft.

Eine der effektivsten Lösungen gegen diese große Täuschung unseres Zeitalters stellt die Erläuterung der Glaubensweisheiten an die Menschen dar. Bevor wir dies betrachten, wollen wir zuerst einen kurzen Blick auf die materialistische Denkweise und die Aussagen der Evolutionstheorie werfen.

Der Aufruhr unseres Zeitalters: "Das materialistische Gedankengut – die Evolutionstheorie"

Betrachtet ihr wohl, was ihr da sät? Lasst ihr es wachsen oder lassen Wir es wachsen?
(Quran, 56:63-64)

Heutzutage wurde gegen die Existenz Gottes und seine Schöpfung der Kampf angesagt und eine der größten und am weitesten verbreiteten Strömungen in dieser Richtung stellt die materialistische Philosophie dar. Eine der Grundfesten, auf welche sich diese Philosophie stützt und die ihren so genannten wissenschaftlichen Grundstock darstellt, besteht in der "Evolutionstheorie". Diese Irreführung beruht auf keinerlei wissenschaftlichem oder logischem Beweis, liegt vollkommen außerhalb der Erkenntnisse von Verstand oder Wissenschaft und wird auf unterschiedlichen wegen der Propaganda, Irreführung und Betrügerei weltweit von bestimmten materialistischen Gruppierungen auf die Massen angesetzt. Die wichtigste Geistesströmung, die heute weltweit den Glauben an Gott vernichtet und den Menschen zu Atheisten macht, ist die Evolutionstheorie, mit anderen Worten der Darwinismus.

Der berühmte atheistische Evolutionist Prof. Richard Dawkins hat dieses Thema folgendermaßen zusammengefasst: "Vor Darwin war es nicht möglich, auf wissenschaftlicher Grundlage zum Atheisten zu werden. Darwin hat uns diese Möglichkeit eingeräumt."

Heutzutage gibt es dank der Presse und des Fernsehens kaum ein Haus, kaum einen Menschen, der noch nicht von der Evolutionstheorie gehört hat. Das gilt für die gesamte westliche Welt genauso wie für die Türkei und sogar auch die übrigen muslimischen Länder. Diese Theorie hat bereits Eingang in die Lehrbücher gefunden und beeinflusst mit ihren unzähligen Lügen und Augenwischereien die Menschen bereits ab dem Kindesalter und führt sie mit Trugschlüssen, dass sie beispielsweise durch Zufall entstanden seien oder eine Art Affen seien, in die Irre. Von der Grundschule bis an die Universitäten wird mittels dieser Evolutionslügen Gehirnwäsche an der Gesellschaft betrieben.

Der Ausspruch unseres Propheten"Es wird ein Tumult entstehen, dem sich niemand entziehen kann und dieser Tumult wird sich überallhin ausbreiten ..."25 könnte darauf hinweisen. Und in der Tat hat sich der Irrglauben der Evolutionstheorie durch die Möglichkeiten der modernen Kommunikationstechnologie (Presse, Verlag, Internet, Satellitenkommunikation usw.) so weit verbreiten können. Bis heute haben wir noch kein vergleichbares Glaubenssystem erlebt, das den Glauben dergestalt verleugnet, sich weltweit so weit verbreitet hat und einen Krieg gegen die Existenz Gottes, Seine Schöpfung und die Religion eröffnet hat.

Aus all diesen Gründen ist es offensichtlich, dass der Darwinismus und alle Ideologien, die diesen unterstützen, heutzutage der größte Feind des Glaubens sind. Wenn wir das Thema etwas differenzierter betrachten, ist der Darwinismus im Grunde genommen eine der größten Kulturquellen außerhalb von Religion und Moral. Der Druck, der heute auf Muslime ausgeübt wird, der Unglaube, die Unmoral, die sich wie eine Lawine ausbreitet und die Degenerierung der Gesellschaft, finden ihre Wurzel im Darwinismus.

Die Wurzel verdrehter Wertvorstellungen: "Der Darwinismus"

Die Evolutionstheorie verteidigt die irrige These, dass "die Lebewesen aus Zufall heraus entstanden sind und sich dank des Kampfs ums Überleben weiterentwickelt haben." Daher ist eine der wichtigsten Suggestionen, die Darwin dem Menschen gegeben hat, dass "Du niemandem gegenüber verantwortlich bist, du dein Leben dem Zufall verdankst, den Kampf ums Überleben führen musst und falls nötig andere unterdrücken und dass diese Welt eine Welt des Konfliktes und der Interessen ist". Die Botschaft, die Darwin mit biologischen Umschreibungen wie "Natürliche Auslese", "Kampf ums Überleben", "Überleben des Stärksten" an die Gesellschaft geliefert hat, besteht genau in diesen Suggestionen.

Um zu sehen, wie effektiv diese sind, reicht ein Blick auf die Wertvorstellungen der Gesellschaft aus. Wenn wir heute die Gesellschaft betrachten sehen wir, dass die meisten Menschen nur das irdische Leben vor Augen haben, einen guten Beruf erlernen möchten, Waren, Güter und Geld haben, sich vergnügen und dergestalt danach streben "Sieger im Kampf ums Überleben" sein. Insbesondere in der Jugend sind luxuriöse Häuser und Autos und grenzenlos Geld ausgeben zu einem der größten Ideale geworden. Bei so einer Lebensauffassung wird nicht hinterfragt, warum es den Menschen gibt und über die Existenz Gottes wird überhaupt nicht nachgedacht. Sie leben, als hätte Gott sie nicht erschaffen, fast so als hätten sie sich selber erschaffen und hätten keinerlei Verantwortung gegenüber Gott. Die meisten dieser Menschen wissen nichts von den Aussagen der Evolutionstheorie oder den Ideen Darwins. Doch sie betrachten das Leben aus dem Blickwinkel der darwinistischen Logik heraus, der sie ausgesetzt waren.

Grund dafür ist die "geheime darwinistische Suggestion". Auch wenn der Name dies nicht deutlich macht, so ist der Darwinismus aufgrund der von einigen Gruppierungen lancierten Suggestionen zu einem allgemeinen Moralverständnis innerhalb der Gesellschaft geworden.

Dieses Moralverständnis rät den Menschen egoistisch, berechnend, unbarmherzig und herzlos zu sein. Tugenden wie Barmherzigkeit, Güte, Opferbereitschaft und Demut werden vernichtet und dies dann als eine Tatsache entsprechend der "Gesetze des Lebens" dargestellt. Es ist offensichtlich, dass eine so herzlose Auffassung die Welt zerstört.

Diejenigen, die unter den Einfluss dieser gottlosen Auffassung geraten sind nehmen an, dass der Darwinismus eine wissenschaftliche Tatsache ist und glauben blind daran. Sie betrachten den wahren Glauben als "traditionellen Glauben, der im Volk verbreitet ist". Dabei verkündet der Quran, dass die Leugner auf die Frage "Was hat euer Herr herabgesandt?" "Fabeln aus alter Zeit" (Sure an-Nahl, 24) geantwortet haben.

Dabei hat die wahre Religion, also der Islam, mit Tradition nichts gemeinsam, sondern ist eine offene und offensichtliche Wahrheit. Der Mensch muss sich zu Gott, Der ihn erschaffen hat, hinwenden und sich Ihm zuwenden. Doch diejenigen, die durch den Darwinismus verführt wurden oder unter dem Einfluss dieser Religion stehen, sind so unbewusst, dass sie diese Wahrheit nicht begreifen können. Um diese leugnerische Religion zu vernichten und den Vorhang von der Gesellschaft weg zu schieben, müssen die wissenschaftlichen Methoden des Darwinismus und der materialistischen Philosophie niedergerissen werden. Und genau hier tritt die Bedeutung der Glaubenswahrheiten hervor.

Die effektivste Methode: "Die Glaubenswahrheiten"

Die effektivste Lösung gegen die Evolutionstheorie, laut der alles auf Erden, einschließlich des Menschen, sich durch Zufall entwickelt haben soll, besteht darin zu verstehen, dass Gott das Universum erschaffen hat und alles kontrolliert und die Beweise dafür in den Glaubenswahrheiten liegen und dies den Menschen zu vermitteln. Denn die Glaubensbeweise vernichten die Logik des "Zufalls" der Evolutionisten komplett und zeigen, dass es einen Schöpfer gibt, indem sie den Blick auf die erhabene und unvergleichliche Schöpfung Gottes lenken.

Ein Beispiel: Das Auge ist eine der Glaubenswahrheiten, die einen Beweis für die Schöpfung darstellen und seit Darwin die Evolutionisten in eine Sackgasse führen und zu der Aussage "Wenn ich an die Augen denke, so bringt mich das von der Evolutionstheorie ab" verleiten. Wenn man den Aufbau und die Funktionsweise des Auges betrachtet, so erkennt man leicht, warum die Evolutionisten davor zu entfliehen versuchen. Das Auge hat einen sehr detaillierten Aufbau, der aus verschiedenen Organen und Bereichen besteht. Es verfügt über erstaunliche und höchst komplexe Fähigkeiten. Diese ergeben sich aus den unterschiedlichen Organen und Bereichen innerhalb des Auges, die alle zusammenarbeiten. Falls ein einziges Teil fehlt, könnte das Auge seine Funktion nicht mehr wahrnehmen. Daraus ergibt sich für die Evolution eine Sackgasse. Denn die Evolution behauptet, dass alle bestehenden Organe sich mit der Zeit ganz von selber entwickelt haben. Das Auge kann nur dann problemlos funktionieren, wenn alle Organe fehlerfrei und vollständig gleichzeitig existieren und ihrer Aufgabe nachkommen. Dieser Zustand kann niemals während einer auf Zufall basierenden Zeitspanne entstanden sein.

Ein Auge, das keine Tränenflüssigkeit produziert, trocknet innerhalb kürzester Frist aus und wird blind. Noch dazu schützen die Tränen aufgrund ihrer antiseptischen Eigenschaft das Auge vor Keimen. Die Evolutionisten wollen die Frage, wie ein Auge, das innerhalb weniger Stunden ohne Tränenflüssigkeit austrocknen würde, sich über Millionen von Jahren halten kann, bis die Tränendrüsen entwickelt sind, nicht aufkommen lassen. Darüber hinaus braucht ein Auge, um seine Funktion erfüllen zu können, abgesehen von einem Körper mit allen Organen und Systemen eine Hornhaut, Iris, Pupille, Linse, Retina, Choroidea, Augenmuskeln, Augenlider und viele weitere Strukturen und Organe. Auch muss ein erstaunliches Nervennetz bestehen, wodurch die Verbindung zwischen Auge und Gehirn hergestellt wird und im Gehirn muss ein hoch komplexer Bereich für die Verarbeitung der visuellen Eindrücke existieren. Alles was wir hier aufgezählt haben, ist in sich so komplex und kompliziert strukturiert, dass es sich nicht aus Zufall entwickelt haben kann.

Wenn nur ein einziges dieser Körperteile, beispielsweise die Linse, fehlen würde, könnte das Auge seine Funktion nicht erfüllen. Selbst wenn nur Linse und Pupille ihren Platz getauscht hätten, könnte das Auge nicht sehen. Kurz gesagt, der Aufbau des Auges folgt einem sehr speziellen Plan. Nicht einmal ein einziges dieser Organe und Schichten könnte sich zufällig oder aus sich selber heraus entwickeln. Es gibt nur eine einzige logische Erklärung dafür, dass sie sich alle in einen großen Plan einfügen und gleichzeitig an dem für sie bestimmten Ort auftauchen. Gott, der über unendlichen Verstand und Macht verfügt, hat das Auge mit all seinen Bestandteilen erschaffen.


Der allmächtige Gott gibt uns ein klareres Bild durch das Auge, einem lebenden Gewebe, als durch Glas.

So können wir an diesem Beispiel für die Glaubenswahrheiten erkennen, dass es unmöglich wäre, dass sich auch nur ein einziges Auge aus Zufall entwickeln könnte. Davon, dass sich ein Lebewesen aus Zufall entwickelt, kann also keinesfalls die Rede sein. Es ist also offensichtlich, dass der Darwinismus seine Theorie auf aus der Luft gegriffene und absurde Ideen stützt.

Die Grundlage des Darwinismus ist also ein Moralverständnis, das auf eitlen Menschen, Leugnen und Religionslosigkeit beruht. Die Glaubenswahrheiten hingegen sind die Wahrheit und Gott selber. Deswegen wird es das eitle Ideensystem des Darwinismus vernichten, wenn die Glaubenswahrheiten allen Menschen erläutert und an sie verbreitet werden. Um es mit einem Ausdruck des Quran zu sagen, ihr Gehirn wird durcheinandergeschüttelt werden. Folgender Vers des Quran beschreibt dies mit diesem Ausdruck:

Aber nein! Wir schleudern die Wahrheit gegen die Lüge, und sie zerschmettert sie, und siehe, da vergeht sie. Wehe aber euch wegen dessen, was ihr über (Ihn) aussagt. (Sure al-Anbiya, 18)

Der Vers drückt offen aus, dass eine eitle Idee, wenn die Wahrheit, die Beweise offen gelegt werden, ausgemerzt werden wird. So werden auch die Lügen und eitlen Versuchungen des Darwinismus verschwinden, wenn die Wahrheit in Form der Glaubenswahrheiten aufgedeckt und unter den Menschen verbreitet wird. Denn in der Wissenschaftswelt hat diese Phase bereits seit langem begonnen.

Die westliche Welt erkundet von Neuem die Glaubenswahrheiten

Es gibt eine Vielzahl von Wissenschaftlern, die sich gegen die Evolutionstheorie stellen und dafür eintreten, dass diese überholt ist. Sie sind der Ansicht, dass kein Lebewesen, wie es die Evolutionstheorie aussagt, durch Zufall entstanden ist, sondern vielmehr von einer Existenz erschaffen wurde, die über Verstand und Bewusstsein verfügt. Die makellosen und empfindlichen Gleichgewichte im Universum, die komplexen Organe und Strukturen der Lebewesen oder auch die komplizierten Strukturen im Molekularaufbau bringen demnach die Aussage des "Zufalls", wie sie die Materialisten treffen, zu Fall. Insbesondere innerhalb der vergangenen 20 Jahre wurden in dieser Richtung in der Fachwelt hunderte Bücher und Texte veröffentlicht und ebenso viele wissenschaftliche Konferenzen und Podiumsdiskussionen veranstaltet. Eine der Zeitschriften, die sich mit diesem Thema befasst, ist ein Wissenschaftsmagazin mit dem Titel Origins and Designs (Ursprünge und Gestaltung). In dieser Zeitschrift werden viele wissenschaftliche Tatsachen erläutert, welche die Evolutionstheorie zu Fall bringen. Ein weiteres Beispiel im Bezug auf das Thema ist Darwin's Black Box von Michael Behe, Professor für Biochemie. Es stammt aus einem Buch mit dem Titel The Biochemical Challange to Evolution.


Sehen sie denn nicht die Vögel, wie sie Ihm im Himmelsraum dienstbar sind?
Niemand außer Allah halt sie oben. Siehe, darin ist wahrlich
ein Zeichen für gläubige Leute.
(Quran, 16:79)

Auf die Beweise, wel­che die ge­nann­ten Wissenschaftler auf­brin­gen, wurde zu kei­ner Zeit von Materialisten oder Darwinisten eine Antwort ge­ge­ben. Auf diese Art und Weise haben heut­zu­tage viele Wissenschaftler, aber auch die Gesellschaft im Allgemeinen ge­merkt, dass die Evolutionstheorie ein Betrug ist.

Die Glaubenswahrheiten waren noch zu Darwins Zeiten ein Teil des Grundverständnisses der westlichen Wissenschaften. Keppler, Newton, Cuvier, Linneaus und viele andere große Wissenschaftler haben die Welt untersucht, um "die Beweise für Gottes Existenz" zu finden. Das Buch Natural Theology: or, Evidences of the Existence and Attributes of the Deity, Collected from the Appearances of Nature von einem Wissenschaftler namens William Paley, welches 1802 verfasst wurde, enthält eine Vielzahl von Glaubenswahrheiten. In der Einleitung dieses Buches wird eine Uhr als Beispiel genannt, die jemand bei einem Spaziergang auf einem Grundstück findet. So jemand würde nicht denken "diese Uhr wurde wahrscheinlich von der Natur aus Zufall hergestellt" sondern davon ausgehen, dass jemand diese produziert hat. Es wird erläutert, dass jedes einzelne Organ eines Lebewesens um ein Vielfaches komplizierter ist als eine Uhr und dass dies die Existenz Gottes beweist.

Darwin hat sich diese Auffassung zum Ziel gemacht und versucht sie zu zerstören. Er hat behauptet, dass die Lebewesen keine "Gottesbeweise" sind, sondern zufällig entstanden und die so genannte Natur über die Macht verfügen würde, Lebewesen existieren zu lassen. Der Grund, weshalb die Aussagen Darwins auf Resonanz stoßen konnten lag daran, dass zu dieser Zeit nicht bekannt war, wie komplex die Lebewesen strukturiert sind. Noch dazu waren noch nicht genügend Beobachtungen und Versuche über die Natur durchgeführt worden und daher wurde nicht erkannt, dass die Auswirkungen, die Darwin als "Evolutionsmechanismen der Natur" bezeichnet hatte, in Wirklichkeit nicht den kleinsten Effekt hatten.


Und Er erschuf das Vieh für euch. Es liefert euch Wärme und anderen Nutzen, und ihr
ernährt euch von ihm.
(Quran, 16:5)

In den vergangenen rund 150 Jahren seit Darwin hat die westliche Wissenschaft die Tatsachen Stück für Stück herausgefunden und während versucht wurde den Darwinismus zu belegen zeigte sich, dass es sich dabei um eine große Irrung handelt. (Richard Dawkins, der fanatischste Verfechter des Darwinismus unserer Zeit und absoluter Atheist, hat in seinem Buch The Blind Watchmaker mit letzter Kraft versucht diese Theorie zu verteidigen, ist daran allerdings gescheitert.) Und die Wissenschaft hat bewiesen, dass Paley Recht hatte und jedes einzelne Lebewesen in der Tat "ein Gottesbeweis" ist. Michael Behe beschreibt diese Tatsache in seinem Buch folgendermaßen:

Wer hätte Paleys Ansichten widersprechen können? Wie hätte die beschriebene Uhr entstehen können, wenn es Niemanden gegeben hätte, der sie erfunden hat? (...) In der Realität konnte Paley niemals widerlegt werden. Darwin oder Dawkins. Wissenschaft oder Philosophie: Auf keine Art konnte jemals erklärt werden, wie eine Uhr entstehen kann, ohne dass jemand sie gemacht hätte.26

Die Neuentdeckung der Gottesbeweise ist eine Entwicklung, die die gesamte Welt, einschließlich der Wissenschaft, extrem beeinflussen wird. Dadurch wird die materialistische Philosophie, welche die Welt seit anderthalb Jahrhunderten betrügt, zum Einsturz gebracht und die Menschen werden die Existenz Gottes erkennen. Sie werden ihr Leben nach Seiner Moral führen. Das Leid und die Katastrophen, welche der Unglaube über die Welt gebracht hat, werden verschwinden und eine wunderbare religiöse Ordnung die faschistischen, kommunistischen und kapitalistischen Ideologien, die vom Darwinismus unterstützt wurden, ablösen.

Damit all dies geschehen kann, müssen die Gottesbeweise studiert, verinnerlicht und in der gesamten Gesellschaft verbreitet werden. Die Gottesbeweise werden, wenn Gott es wünscht, die Betrügereien der Leugner und die verschleiernden Lügen verschlucken und so wie der Stab des Propheten Moses die Täuschungen des modernen Zeitalters vernichten.

Aber nein! Wir schleudern die Wahrheit gegen die Lüge, und sie zerschmettert sie, und siehe, da vergeht sie. Wehe aber euch wegen dessen, was ihr über (Ihn) aussagt. (Sure al-Anbiya,18)

 

Fussnoten

25- Richard Dawkins, The Blind Watchmaker, (London: WW Norton, 1986), 6

26- Michael Behe, Darwin's Black Box

5 / total 7
Sie können das Buch Die Wichtigkeit der Glaubenswahrheiten des Harun Yahya online lesen, in Sozialnetzwerken wie Facebook und Twitter teilen, bei Hausaufgaben und Tests verwenden, in Webseiten und Blogs ohne Urheberrechte, mit der Bedingung die Webseite als Referenz anzugeben, veröffentlichen, kopieren und vervielfältigen.
Einflüsse des Harun Yahya | Präsentationen| über diese Seite | Als Startseite festlegen | Zu Favoriten hinzufügen | RSS Feed
Unsere Materialien, die auf dieser Webseite veröffentlicht werden, können urheberrechtsgebührenfrei kopiert, gedruckt und vervielfältigt werden, unter Bedingung, dass diese Webseite als Quelle angegeben wird.
(c) All publication rights of the personal photos of Mr. Adnan Oktar that are present in our website and in all other Harun Yahya works belong to Global Publication Ltd. Co. They cannot be used or published without prior consent even if used partially.
© 1994 Harun Yahya. www.harunyahya.de
page_top