Über den Autor

 

 ADNAN OKTAR BESCHREIBT,

WIE ER SEINE TAGE VERBRINGT




 

Oda TV, 25 September 2008

Adnan Oktar: Meine Tage sind sehr ausgefüllt und voller Aktivität, ich habe nicht viel Zeit zum Schlafen. Ich möchte meine Zeit nicht dafür verwenden, denn ich sehe Schlaf als Zeit an, die von meinem Leben weg genommen wird. Deswegen schlafe ich nicht mehr als 4 Stunden, dann stehe ich auf für das Morgengebet. Danach bin ich ständig aktiv. Ich mag Zeitungen sehr gern. Ich lese lieber Zeitung, als im Internet. Ich überfliege die Nachrichten und streiche die an, die mich interessieren. Dann leite ich sie an Kollegen weiter zur genaueren Lektüre und Überprüfung. Aber vielleicht sind Sie daran interessiert, was ich in meiner Freizeit mache. Ich mag Tiere sehr gern, auch Blumen und Pflanzen. Ich habe mehrere Katzen, die sind alle sehr niedlich. Vor ein paar Tagen ist zum Beispiel eine von ihrer Mutter verlassen worden. Sie war voll ausgewachsen, aber im Herzen immer noch ein kleines Kätzchen. Ständig sucht sie Zuneigung und sie geht nie von der Vorderseite des Hauses weg. Normalerweise streunen Katzen herum und finden irgendwas Interessantes draußen, aber diese bleibt immer am Fenster. Ich mag sie sehr. Sie löst große Zuneigung in mir aus. Sie hat auch ständig Hunger, wir füttern sie dauernd mit Leber.
Ich habe auch Bäume, Obstbäume, mit denen ich mich befasse. Einige haben gerade reife Früchte und ich beschäftige mich mit dem Düngen und dem Beschneiden der Äste, solche Sachen. Vor einigen Tagen habe ich eine Blume gekauft, sie hat sich nun ganz geöffnet, und sie gibt viele kleine Samen ab. Ich habe sie jeden Abend angeschaut, sie war wirklich herrlich. Sie hatte diesen langen dünnen Stängel mit einer lieblichen farbenfrohen Blüte. Das sind die entzückenden Segnungen, die Allah uns schenkt. Es gibt so viel zu sehen, an dem man sich erfreuen kann. Wir haben weder genug Zeit noch genug Jahre in unserem Leben.



IHA, 6 April 2008

IHA: Und zuletzt, was macht Adnan Oktar in seinem Privatleben? Gibt es etwas, dass Sie uns erzählen möchten? Wie sieht Ihr häusliches Leben aus? Möchten Sie uns davon berichten?

Adnan Oktar: Was ich privat am meisten liebe, sind meine Katzen. Ich habe eine ganze Horde Katzen, die mich auf Trab halten. Ich genieße es, zu malen, zeitgenössische Malerei. Ich pflege meinen Garten. Ich beschneide die Äste, und manchmal arrangiere ich die Rosen und andere Blumen. Manchmal gehe ich aus. Ich hatte das ganz aufgegeben, aber heute gehe ich wieder öfter aus dem Haus.



Tempo TV, 24 Dezember 2008

Adnan Oktar: Während meiner Schuljahre habe ich mein Leben mit der Forschung verbracht; Ich war immer am Lesen, am Nachforschen und Untersuchen. Ich war nicht jemand, der viel Zeit draußen auf der Strasse verbrachte. Ich hatte ein Chemielabor, auf das ich viel Zeit verwendete. Ich habe Keramikarbeiten und andere Dinge gemacht zuhause, Tonfiguren, oder ich habe Bilder gemalt. Das mache ich immer noch. Ich arbeite gerade an einem 3 mal 3 Meter großen Ölbild. Ich mache surrealistische Bilder, viele davon habe ich Freunden gegeben, und etliche haben sie in ihren Wohnungen hängen. Ich genoss es, mit Holzkohle zu arbeiten. Ich habe Modelle gebaut, kleine Modelle von verschiedenen Objekten, zuhause. So habe ich meine Tage verbracht. Ich habe Bücher gelesen. Das Lesen habe ich am meisten genossen.



Kusadasi TV, 14 Juli 2008

Adnan Oktar: Wenn ich die Gelegenheit habe, die Tiere, die ich am meisten liebe, sind Katzen. Duman war gerade vor der Tür, haben Sie sie gesehen? Ich kann nicht genug kriegen von ihnen. Sie haben Junge, und das ist so wunderbar, für sie zu sorgen. Ich habe auch Hasen, die sind ganz toll. Allah offenbart sich wunderbar in ihnen. Vor ein paar Tagen habe ich auch zwei Lämmer bekommen. Die sind wirklich süß. Sie helfen einem wirklich, sich zu lockern und zu entspannen. Sie lassen die Zuneigung zu ihnen immer größer werden. Sie entspannen die Seele. Sie alle sind wirklich angenehme Segnungen von Allah. Ich verbringe Zeit mit ihnen. Davon abgesehen, wenn ich die Zeit habe und der Sommer kommt, genieße ich es, spazieren zu gehen.

 

 

Gaziantep Kanal 5, 20 September 2008

Adnan Oktar: Es ist nicht immer gleich. Manchmal habe ich Interviews zu geben, und dann bin ich mehr beschäftigt an solchen Tagen. Aber ich mag es, früh aufzustehen. Ich war immer ein Frühaufsteher. Zu viel Schlaf macht mich unbehaglich. Ich schlafe 3 oder 4 Stunden, und selbst das empfinde ich als zuviel für mich. Ich steige sofort aus dem Bett, dusche und fühle mich viel besser, richtig gestärkt. Nach dem Aufstehen esse ich normalerweise ein leichtes Frühstück. Ich mag Oliven sehr. Ich mag Datteln. Ich versuche schwerere Früchte zu vermeiden. Ich mag Gemüse, das bereite ich immer selbst zu.

 

 
Einflüsse des Harun Yahya | Präsentationen| über diese Seite | Als Startseite festlegen | Zu Favoriten hinzufügen | RSS Feed
Unsere Materialien, die auf dieser Webseite veröffentlicht werden, können urheberrechtsgebührenfrei kopiert, gedruckt und vervielfältigt werden, unter Bedingung, dass diese Webseite als Quelle angegeben wird.
(c) All publication rights of the personal photos of Mr. Adnan Oktar that are present in our website and in all other Harun Yahya works belong to Global Publication Ltd. Co. They cannot be used or published without prior consent even if used partially.
© 1994 Harun Yahya. www.harunyahya.de
page_top