< <
6 / total: 11

Das Muskelsystem, Das Mit Elektrischer Energie Funktioniert

Wir verbrauchen Energie während wir diese Zeilen lesen, beim Umschlagen der Seiten dieses Buches und auch nur beim sitzen in unserem Stuhl. Unsere Skelettmuskeln geben uns diese Stärke und nutzen sie wann immer notwendig. Verschiedene Muskeln reichen bis zu jedem Punkt in unserem Körper und nehmen 45% des Körpergewichtes ein.

spor, çocuk

Jeder Muskel besteht aus einer Vielzahl von Fasern zwischen 0,5 und 14 Zentimetern (0,2 und 5,5 Inches) in Länge und durchschnittlich 0,1 Millimeter (0,0039 Inches) im Durchschnitt. Die wichtigste Eigenschaft des Muskelgewebes ist die Fähigkeit zu kontraktieren, und die Fähigkeit in direkter Relation zu der Fähigkeit zu Kontraktieren sich zu entspannen. Dank dieser Fähigkeit sind wir in der Lage Wasser zu trinken, zu gehen, zu sprechen, Augen zu schließen und den Kopf zu drehen.

Die Muskeln im menschlichen Körper sind in zwei Gruppen gegliedert, solche mit bewusster Kontrolle (Voluntärmuskel) und die nicht voluntären. Um Voluntärmuskel zu aktivieren muss jemand nur denken und Entscheidungen treffen. Wenn wir zum Beispiel Treppen steigen wollen, kontraktieren unsere Muskeln auf den Befehl vom Hirn hin und heben unsere Beine an. Andererseits benötigen die involuntären Muskeln keine Willenskraft. Da die Funktionen, die von den involuntären Muskeln ausgeübt werden, lebensnotwendig sind, wird deren Kontraktion und Ausdehnung durch die Gnade Gottes vom sogenannten autonomen Nervensystem übernommen. Daher führen unser Herz, der Magen, und die Eingeweide ihre Pflichten ohne bewussten Willen aus. Dies ist eine lebenswichtige Vorsichtsmaßnahme, denn wenn man den Herzschlag und die Verdauung einer bewussten Kontrolle anvertraut hätte, wäre es für den Menschen selbstverständlich unmöglich diese ständig auszuüben. Dies wäre dann das Ende der Menschheit.

Die flachen Muskeln, die unfreiwillig arbeiten, bewegen sich langsam, aber ihre Kontraktionen reichen ein Leben lang. Sie werden nicht müde, und somit können so die lebenswichtigen Körperfunktionen über eine lange Zeitperiode ausüben. Blutadern, der Verdauungstrakt und die Wände des Ausscheidungskanals, sind zum Beispiel mit solchen Muskeln ausgestattet. Da diese flachen Muskeln unabhängig von den Skelettmuskeln arbeiten, sind sie nur für die Bewegungen der inneren Organe verantwortlich.

Stellen wir uns vor, dass die involuntären Muskeln temporär unter unsere Kontrolle gestellt werden. Wir müssten die Magenwände zusammenziehen, damit die Verdauung stattfinden kann, unser Herz zum Blutpumpen zusammenziehen. Auch wenn wir nur diese Aufgaben ausüben, dann können wir diese dennoch nicht managen. Denn diese Muskeln arbeiten für uns im Schlaf auch weiter, und führen diese Funktionen unser ganzes Leben lang aus, ohne müde zu werden. Wenn bewusst, dann würde die Muskelkontraktion anhalten, wenn wir schlafen oder uns ausruhen, und das wäre das Ende unseres Lebens. Wie wir gesehen haben ist die fehlerlose Anordnung unseres Herzschlages ausreichend, um uns die von Gott gegebene Gnade zu sehen.

Aktionen, die stattfinden dank elektronischer Strömung

el, kas

Viele Knochen wurden erschaffen, um den Körper zu stützen und zwischen den Knochen wurden Gelenke geschaffen, die diese bewegen. Jedoch besitzt keines der Gelenke die Fähigkeit von alleine sich zu bewegen. Auf die gleiche Art, wie eine Tür oder ein Fenster sich ohne den Druck des Ziehens oder Drückens öffnen und schließen lässt, egal wie perfekt diese beiden sein mögen, so kann sich kein Gelenk ohne einen Druck dahinter bewegen. Die Kraft, die die Gelenke zum bewegen bringt wird von den Muskeln bereitgestellt, die von Gott erschaffen wurden.

Wenn wir einen Finger bewegen möchten, dann schicken sich endlose Nervenzellen in unserem Hirn winzige elektronische Signale zueinander. Diese Strömungen werden später vom Hirn an die Arme gesendet mittels des Rückenmarks und der Wirbelsäule, durch einen der vielen Nervensystemzweige. Sobald diese winzige elektronische Strömung vom Hirn aus den Oberarm erreicht, dann kontraktieren die Muskelzellen, welche wiederum die Bänder anziehen, die unsere Finger bewegen.

Alle diese Phänomene finden praktisch gleichzeitig statt. Da gibt es den Datenfluss von beiden Augen und dem Finger zurück ans Hirn, dank dessen das Hirn prüfen kann, ob diese Bewegung im Einklang mit dem Befehl ist. Wenn die Fingerbewegung auf ein Hindernis trifft und nicht in der Lage ist, das auszuführen, was er soll, dann kann das Hirn diese Situation mit neuen Befehlen ändern.

Gerald L. Schroeder gibt ein Beispiel der Überwachung zwischen den Muskeln und dem Hirn:

Die Muskelverteilung in unseren Körpern ist clever angeordnet. Halte deine Hand mal hoch und krümme einen Finger. Merkst du, dass die Muskeln, die es dir ermöglichen deine Handhaltung zu ändern, indem du deine Finger bewegst, nicht in den Fingern selber sitzen. Mache eine Faust und fühle die innere, glatte Seite an deinem Arm unterhalb des Ellbogens. Fühle, wie sich die Muskeln flexen. Diese sind mit Bändern an deinen Fingern verbunden und ziehen an diesen, um eine Faust zu machen. Da die Muskeln in deinem Arm sitzen und nicht in den Fingern bleiben diese dünn genug, um feine Arbeiten wie stricken oder tippen auszuführen. Wenn du aber einen deiner Finger krümmst, dann gibt es noch ein anderes Gelenk in dieser Kette, dein Handgelenk. Warum wird es von Finger nicht mit runter gedrückt? Fühle die äußere haarige Seite deines Armes unterhalb des Ellbogens. Fühle die dort arbeitenden Muskeln. Sie erhalten den Befehl genügend Druck auszuüben, damit das Gelenk gerade bleibt, wenn dein Hirn befiehl nur die Finger zu krümmen, und ermöglicht es dieses Handgelenk zu krümmen, wenn der Befehl lautet: Handgelenk krümmen. Aber wir denken nie darüber nach, denn es ist kontrolliert auf der weniger bewussten Ebene. 52

kas, hareket

Dank der Ziehrezeptoren der Muskeln können solche Aktionen wie laufen, gehen, eine Tür öffnen oder Treppen steigen störfrei und koordiniert durchgeführt werden. Diese Rezeptoren halten das Nervensystem ständig informiert, geben dem Hirn Rücksprache über den Status der Muskel, und dem Grad und die Geschwindigkeit deren Kontraktion. Somit ist die Überwachung und Koordination der muskulären Aktivitäten gesichert, und daher können wir ohne zu stolpern gehen, ohne zu fallen hoch- und runterklettern, und einen Löffel an die Lippen führen ohne zu zittern. All diese Aktionen wurden durch den Willen Gottes ermöglicht, dank der fehlerlosen Anordnung, die im Körper arbeitet.

Er ist der Schöpfer der Himmel und der Erde, und wenn Er eine Sache beschließt, spricht Er nur zu ihr "Sei" und sie ist. ) (Sure al-Baqara: 117

Wie kontraktieren Muskeln?

Damit eine Kontraktion beginnt, müssen Muskelfasern stimuliert werden. Die mechanische Energie, die daraus hervorgeht, wird von der chemischen Energie der Muskelresourcen zur Verfügung gestellt. Daher hängt die Arbeit der Muskeln von ihrer chemischen Energie ab, die in mechanische Energie umgewandelt wird.

el, sinir sitemi

1. Duales Myosinteil
2. Myosinmyofilament
3. Actin
4. Troponin

5. Tropomyosin
6. Myosin
7. Brücken

Kleine Stäbchen aus zwei Proteinmolekülen bestehend, Actin und Myosin, geben den Muskelfasern die Fähigkeit sich zusammenzuziehen. Wenn sich diese Proteinmoleküle zusammenziehen, dann verknüpfen sich diese beiden wie die Zähne zweier Kämme, verkürzen somit die Länge der Muskelfaser. So kommen die Dehnungen und Kontraktionen der Muskeln zustande. Die durch Gott gegebene fehlerlose elektronische Anordnung in den Muskelzellen startet diese Reaktionen.

Muskeln sind wie biologische Maschinen, die chemische Energie in mechanische Kraft umwandeln. Jedoch benötigt diese Ausübung dieser Maschinen – in anderen Worten, die Bewegungsfähigkeit – Energie. Glukose im Blut gibt diese notwendige Energie, genauso wie Öl eine Maschine antreibt.

Der Körper erhält diese Energie, um Muskeln bewegen zu können, aus der Nahrung, die wir zu uns nehmen. Verdaute Kohlenhydrate, Fette und Proteine erreichen die Muskeln durch die Leber. Proteine, die zur Entwicklung und der Reparatur von Gewebe eingesetzt werden, reduzieren den Grad der Aminosäuren, während Kohlenhydrate und Fette die notwendige Energie erzeugen, die chemisch heruntergebrochen werden. Die während dieses Prozesses ausgeschüttete Energie wird von den Proteinen der Muskeln zur Kontraktion eingesetzt. Diese chemische Reaktion benötigt einen hohen Grad an Sauerstoff, welche nicht einfach zu erhalten ist. Damit dieses Problem gelöst werden kann, nutzen die Muskeln ihre Fähigkeit Glukose in Milchsäure umzuwandeln, ohne Sauerstoff; und die benötigte Energie wird in diesem Prozess freigesetzt.

Nur eine begrenzte Anzahl an Glukose und Sauerstoff, die die Kontraktion benötigt, sind in den Muskeln vorhanden. Daher werden weitere Mengen beider Substanzen durch den Blutstrom ans muskuläre System transportiert. Daher ist die Menge an Blut, die die Muskeln erreicht, wichtig. Die Menge an Blut, die ein Muskel während der Ausübung seiner Funktion benötigt, steigt ums 10 bis 20 fache. Dieser erhöhte Bedarf erhöht den Herzschlag und vergrößert die Blutadern, die zum Herz führen.

el, kas

1. Gehirn
2. Bizeps
3. Armbeugemukel
4. Wirbelsäule

5. Oberarmknochen
6. Muskel vor dem Training
7. Myofibrile
8. Muskelwachstum nach dem Training

Muskelzellen können ihre Dimensionen beachtlich verändern, und üben dabei einen mechanischen Druck aus. Mit dieser Kapazität spielt das Muskelgewebe eine wichtige Rolle bei der Bewegung, eine lebensnotwendige Eigenschaft aller lebenden Dinge.

Eine Muskelzelle wird proportional zum Training dicker. Diese Zunahme an Masse kommt durch das Dicker werden der Muskelfaser, welche herrührt aus der erhöhten Anzahl an Myofibrilen. Wird eine Muskelzelle dicker, erhöht sich auch die Kraft, die sie erzeugen kann.

Das Design der Muskelzellen ist sehr speziell. Diese Zellstrukturen schütten die Energie innerhalb der Zuckermoleküle aus und setzen es während der Kontraktion ein. Die Ausschüttung von Energie durch die Zuckermoleküle als auch die Transformierung der Energie in physische Stärke findet in der Muskelzelle statt.

el, sinir sitemi

1. Obere Wandregion
2. Abbild eines Körpers
3. Motorkortex
4. Untere Wandregion
5. Ziel
6. Tahmin

7. Kontrolle des “Bewegungsplans”
8. Kleinhirn
9. Schätzung „des Abbild des Organs
10. Bewegungsbefehl
11. Rückantwort zum Lernen und die Fehler zu bestimmen

Es existieren mehr als 650 Skelettmuskeln im Körper, die sich zusammenziehen, damit die Gelenke sich schließen und dadurch die Knochen sich bewegen. Jedoch werden all diese Bewegungen als ein Resultat einer außergewöhnlichen Koordination des Körpers durchgeführt.

Wenn man sich entscheidet, sein Glass an die Lippen zu führen, dann sendet das Hirn sofort ein kontraktierendes Signal an den Bizeps, damit der Arm angebeugt wird. Zur gleichen Zeit dehnt sich der Trizeps am anderen Ende des Armes, damit sich der Arm beugen lässt. Der Bizeps schickt den Befehl kontraktieren! Und die Zellen, die den Arm ausstrecken werden ange- halten zu stoppen! Somit nähert sich der Arm dem Mund. Diese Systeme, über die wir keine Kontrolle haben, sind eine Erinnerung daran, dass wir unseren Herrn zum Leben brauchen.

“Gott ist rühmenswert.” (Sure Luqman:12) und Derjenige, Der “Macht hat über alle Dinge.” (Sure al- Baqara:20).

Energie, die in den Muskeln produziert wird, beeinflusst die Proteine, aus denen der Muskel besteht. Daher ziehen sich die Proteine an und die Zellen kontraktieren sich durch Verkürzung. Wenn sich tausende von Zellen gleichzeitig zusammenziehen, dann kontraktiert der gesamte Muskel. Diese Muskeln, die mit Bändern an den Knochen befestigt sind, bewegen die Knochen durch die Kontraktion.

Das Funktionieren all dieser Skelettmuskeln, die wir einsetzen um uns zu bewegen, basiert auf den gleichen Mechanismus. Wenn wir uns dehnen, unseren Ellbogen im gewünschten Winkel anlegen, wenn wir unseren Kiefer zum Essen bewegen, und wenn wir zum Laufen unsere Beinmuskeln einsetzen, dann begründen sich diese Bewegungen auf elektronische Aktivitäten mikroskopisch kleiner Zellen.

Damit sich ein Muskel zusammenziehen kann muss das elektronische Signal von den Motorneuronen zwischen den Membranen der Muskelzellen und den Nervenzellen passieren. Das Ergebnis dieser chemischen Reaktion, welche mit diesem elektronischen Impuls stattfindet, ist, dass die Proteine Aktin und Myosin in den Muskelfasern übereinander gleiten, somit die Länge der Faser verkürzt. Während dieser Reaktion wird ein bestimmter Wärmegrad abgegeben, und die gesamte von den Muskeln abgegeben Wärme bestimmt unsere Körpertemperatur. Daher versuchen Muskeln, die in der Kälte zittern und beben, die Körpertemperatur durch diese unfreiwilligen Bewegungen gleichmäßig zu halten.

Diese von den Muskelfasern aufgrund elektronischer Impulse von den Nervenfasern ausgeübte Kontraktion erreicht irgendwann die müden Muskelfasern. Diese müssen sich ausruhen. Andere Fasern, die vorher noch nicht kontraktiert haben, fangen an zu arbeiten und halten die Kontraktion hoch. Erlauben diese elektronischen Impulse, die von den Nerven in sehr häufigen Intervallen ausgehen, den Muskelfasern keine Ruhe, dann tritt eine Kontraktion ein, die weitere Bewegung unterbindet.

Wenn wir eine Tür öffnen wollen, dann verlässt ein elektronisches Signal unser Hirn und durch die Wirbelsäule schießt es direkt in unsere Finger. Diese elektronische Strömung passiert unsere Muskeloberfläche und lösst Millionen von Muskelfasern aus, die aufgrund dieses Stimulus sofort kontraktieren. Letztendlich kontraktiert der Bizeps oder Trizeps als Ganzes, und unser Arm beugt sich am Ellbogen.

All diese Prozesse finden in Sekundenschnelle statt. Daher passiert diese elektronische Strömung durch die Nerven in wenigen Millisekunden, oder 1/1.000tel Sekunde, und bewegt unsere Muskelfasern.

Die Befehle, die die Muskeln erreichen werden im Nervensystem sowohl erzeugt als auch durch dieses transportiert. Auf diese Weise reagiert das Muskelsystem auf das Nervensystem, und die Muskeln arbeiten harmonisch dank dieser Koordination im Körper.

Muskelzellen führen diese absichtlichen Aktionen innerhalb von Millisekunden aus, ohne darüber nachzudenken. Da dieser Gehorsam nicht den Zellen selber zugeschrieben werden kann, wer sagt ihnen denn, was zu produzieren ist, und wann? Wessen Intelligenz und Verstand leitet die Hormone und Moleküle an die richtige Stelle? Wer sagt ihnen, dass sie am richtigen Ort sind, wenn sie ankommen, und wer überwacht das ganze? Die erhabene Intelligenz die in den Muskelbewegungen herrscht gehört Gott, dem Schöpfer der Zellen und der Moleküle, Der ihr Verhalten inspiriert.

Implikationen der Krankheit, die als "ALS" bekannt ist

ALS hastalığı, Stephen Hawking

Stephen Hawking, der an ALS leidet, nutzt einen elektronisch betriebenen Rollstuhl, im sich umher zu bewegen und ein Sprachgerät, welches mittels seiner Kinnmuskeln kontrolliert wird, um zu reden. Auf zellulärer Ebene kann selbst der kleinste Schaden zur ernsthaften Unordnung führen, die den ganzen Körper beeinträchtigt. Kein Zweifel daran, dass diese Krankheit ein Beispiel von der Gnade unseres Herrn an uns ist.

ALS (Amyotrophic Lateral Sklerosis) ist eine der Krankheiten, die den Effekt den das Nervensystem auf die Muskeln hat, dramatisiert. ALS, dessen Auslöser unbekannt ist, ist die Krankheit, die den berühmten britischen Wissenschaftler Stephen Hawking paralysiert. Die Motorneuronen, die vom Hirn über die Wirbelsäule und dann zu den Muskeln gelangt, verkümmern durch diese Krankheit. Wenn die Nerven, die die Muskeln aktivieren, beschädigt werden, reagieren die Muskeln nicht auf Stimulation. Die Konsequenz daraus ist der schnelle Verlust der Bewegungsfähigkeit, dann die des Sprechens.

Diese Krankheit beginnt mit dem Gefühl der Schwäche in den Arm- und Beinmuskeln, und beeinflusst das Sprechen, Kauen und Atmen, und kann so irgendwann fatal sein, da es die Brustmuskeln, die zur Atmung eingesetzt werden, beeinflusst.*

Hormone: eine spezielle Substdieanz, in den Drüsen gebildet und zu den Zellen überall im Körper transportiert wird, um deren Wachstum und Funktionen zu regulieren.

Die Krankheitsursache von ALS ist immer noch nicht bekannt. In ihren Studien haben Wissenschaftler einen exzessiven Grad an Neurotransmittern namens Glutamat in den Nervenverbindungen gefunden, welches die normale Übermittlung der Impulse verhindert.

Stephen Hawking nutzt momentan einen elektronischen Rollstuhl und ein Sprachgerät, kontrolliert durch seine Kiefermuskeln, um zu sprechen. Trotzdem dass er alle Kontrolle über seine Muskeln verloren hat, hält er die Kommunikation mit anderen durch ein Alphabet aufrecht, welches auf den Bewegungen der Augen beruht.

Zweifellos offenbart ALS die Lebenswichtigkeit unseres motorischen Nervensystems – dessen wir niemals bedenken, es sei denn wir erfahren eine Krankheit solchen Ausmaßes. Normalerweise ohne unser Wissen perfekt ausgeführt, ist das Nervensystem eines der zahllosen Beispiele von Gottes Gnade uns gegenüber. Unsere Pflicht ist es Ihm zu danken und den von Ihm gegebenen Segen zu anzunehmen:

Dein Herr ist gewiss voll Güte gegenüber den Menschen, jedoch danken es die meisten Ihm nicht. (Sure an-Naml: 73)

Die elektronische Anordnung in den Muskelzellen

DAS DESIGN IN DEN MUSKELN IST NUR EIN BEWEIS FÜR UNSEREN HERRN
el, sinir sitemi

a. Actin
b. Myosinkopf

c. ADP
d. ATP

Die Körperfähigkeit sich zu bewegen hängt ab von der ausreichenden elektronischen Kraft, die in den Muskeln erzeugt wird, und dem Gleichgewicht zwischen den Bändern und Sehnen. Erhält das Nervensystem des Körpers nicht genügend elektronische Energie, kann es unmöglich Signale erzeugen, und der Informationsfluss um die Muskeln in Bewegung zu setzen, findet nicht statt.

d. Sphärische Köpfel

e. Myosin molecule

Myosin variiert von einem Niedrig-energie Gleichgewicht zu einem Hoch- energie Gleichgewicht dank ATP. Wenn Myosin mit einem Hoch-energie Gleichgewicht aufgeladen wird, verbindet es sich mit einem Actinfaden und wandelt sich zu einem Hoch-energie Gleichgewicht. Dadurch können sich Actin und Myosinfasern miteinander verbinden; und das Myosin löst sich später wieder vom Actinfaden.

Die Übermittlung von elektronischer Strömung an die Muskelzellen erzeugt eine Änderung der Voltzahl. Diese Änderung beeinflusst Beutel in den sensiblen Kalziumkanälen, und Kalziumione werden in der Zelle deponiert. Die Ausschüttung des Kalziums aus den Beuteln verursacht Tropomysine sich zu bewegen und die Region, in der Aktin mit den Myosen interagiert sich zu öffnen. Durch diesen wichtigen Prozess kann eine Kontraktion der Muskelzellen stattfinden, wenn die Proteine aufeinander rutschen. In ihrem ursprünglichen Zustand jedoch sind die Aktinfasern mit Proteinen, die auch Tropomyosen genannt werden, bedeckt.53 Daher veranlasst die Ausschüttung von Kalziumionen mittels der elektronischen Interaktion zwischen den Muskelzellen unsere Bewegungsfähigkeit.53

Sobald ein Nervenstimulus an einer Muskelfaser ankommt, beginnt eine Kettenreaktion von komplexen biologischen Phänomenen innerhalb der Zelle, schüttet Energie aus, die die Muskelfasern brauchen um zu kontraktieren. Wenn die elektronische Strömung eine Muskelzelle erreicht und die Kalziumatome ausgeschüttet werden, dann wird die an die DNA übermittelt. In den wichtigen Sektionen der DNA finden RNA Synthesen statt in denen benötigte Enzyme* hergestellt werden. Damit all dies passiert, alle Ebenen der Enzymsynthese, DNA Aktivierung, die Initiierung der RNA Produktion und ihr Transport außerhalb des Nukleus wird von Enzymen kontrolliert.54 Letztlich führt ATPaz*, eines der produzierten Enzyme, die Nutzung von ATPs* aus, und andere Enzyme sichern, dass die ATPaz an die richtigen Stellen gelangen. Danach werden Millionen von Energiepaketen namens ATP mit Millionen von Proteinen vereint, und die Kontraktion findet statt wenn das ATp aufgebraucht wird. Während der Kontraktion wird das ATP wieder verbraucht. Die Kalziumione, die durch die Zellen verteilt werden, werden wieder in den Beutel geholt. Tropomyosine bedecken diese wieder, und bereiten Millionen von Muskelfasern auf eine weitere Kontraktion vor..54

Die Substanz ATP innerhalb der Zelle verwandelt sich in ADP *, indem Phosphor abgegeben wird und eine signifikante Menge an Energie ausgeschüttet wird. Jedoch wird das dabei gebildete ADP wieder in ATP umgewandelt, da diese Energiequelle sehr schnell aufgebraucht wird. Wenn sich ATP bildet, dann wird eine Menge Energie ausgeschüttet wenn Kohlehydrate und Fette oxidieren und zersetzt werden. Sollte es zu wenig Sauerstoff geben, dann bildet sich Milchsäure als übriggebliebenes Nebenprodukt der Oxidation. Die angesammelte Milchsäure und ADP werden als „ermüdende Substanzen“ bezeichnet, die die Fähigkeit der Muskelzellen zu kontraktieren behindert. Schnelle und schwere Aktionen führen daher zu erhöhter Müdigkeit durch angesammelte Substanzen im Muskelgewebe, je nachdem wie heftig die Arbeit ausgeführt wird.


* ADP (adenosine diphosphate): ein Bestandteil, der sich bildet, wenn eine Phosphatgruppe das ATP verlässt.

Die hier kurz ausgeführte chemische Reaktion besteht eigentlich aus vielen komplexen Prozessen, die zu erklären hier zu weit führen würde. All diese Prozesse, denen hier nur wenig Platz eingeräumt wird, werden in unserem Körper ohne einander in die Quere zu kommen ausgeführt, super schnell und ohne Unterbrechung. Millionen von Zellen spielen einen Part in der Erstellung von Kommandos, die vom Hirn zu unseren Fingermuskeln leiten, damit sich unsere Finger bewegen.

Wenn man bedenkt, dass tausende Reaktionen in jeder Zelle stattfinden, dann kann man sich die komplexe, weitreichende Infrastruktur vorstellen, die für solch elementare Aufgaben wie dem bewegen der Finger benötigt wird. Und während diese ausgeführt werden, werden andere Aktivitäten im Körper ohne Unterbrechung ausgeführt: der Herzschlag, neue Blutzellen werden erstellt, die Augen übermitteln die Bilder unserer Umwelt ans Hirn, die Nieren filtern dein Blut, die Lungen tauschen CO2-haltige Luft gegen neue aus, das Verdauungssystem schickt Nährstoffe in den Blutstrom, die Energie liefern; und unzählige andere lebenswichtige Funktionen werden ständig ausgeübt.

Erst vor kurzem konnte man vollständig das perfekte Design, welches von Gott in unserem Körper installiert wurde, begreifen. Hinzu kommt, dass die Wissenschaftler immer neue Entdeckungen in der wunderbaren Anordnung unseres Körpers machen.

Gott! Es gibt keinen Gott außer Ihm, dem Lebendigen, dem Beständigen! Ihn überkommt weder Schlummer noch Schlaf. Sein ist, was in den Himmeln und was auf Erden ist. Wer ist es, der da Fürsprache bei Ihm einlegte ohne Seine Erlaubnis? Er weiß, was zwischen ihren Händen ist und was hinter ihnen liegt." Doch sie begreifen nichts von Seinem Wissen, außer was Er will. Weit reicht Sein Thron über die Himmel und die Erde, und es fällt Ihm nicht schwer, beide zu bewahren. Und Er ist der Hohe, der Erhabene. (Sure al-Baqara: 255)

Das Datenaufnahmenetzwerk des Körpers

tenis, çocuk

Ein wunderbares Datenaufnahmenetzwerk erlaubt es den Muskeln richtig zu funktionieren. Damit jedwede Koordination stattfinden kann, ist es zuerst wichtig, dass die Position und Interrelation aller beeinflussten Organe festgestellt wird. Diese Information kommt von den Augen, vom Innenohr, und von der Wahrnehmung der Muskeln, Gelenke und der Haut. Milliarden von Informationseinheiten werden verarbeitet und in der jeder Sekunde analysiert, und neue Entscheidung darauf beruhend getroffen.

Die Muskeln und Gelenke besitzen Milliarden von winzigen Mikrorezeptoren, die die Botschaften an das zentrale Nervensystem weiterleiten und angesichts der Analysen, die im Nervensystem getroffen werden, neue Befehle an die Muskeln weitergeben. Selbst wenn wir nur einem Freund zuwinken möchten, werden weitreichende Berechnungen, Vergleiche und intensive Kommunikation in die Entscheidung die Hand zu heben einbezogen. Die anschließende Kontraktion und die Ausdehnung unseres Trizep- und Bizepmuskels, der Muskeln unterhalb unseres Ellbogens welche das Handgelenk krümmen und die Muskeln, die unsere Hand und Finger kontrollieren – sind alle wichtig. Zu jeder Zeit dieser Bewegung informieren Millionen von Rezeptoren in unseren Muskeln das Hirn über unsere Position. Im folgenden Moment erzählt unser Hirn unseren Muskeln genau, was sie als nächstes zu tun haben.

Der Hirnstamm, der zusammen mit dem Großhirn arbeitet, stellt das lebenswichtige Supportsystem in unseren Körpern und reguliert außerdem die Kontraktion einiger weicher Muskeln. Dank dieser zwei Organe können wir unser Muskeln kontrollieren, auch wenn wir uns dessen nicht bewusst sind. Wir regeln den Druck, mit dem wir den Kiefer zusammenbeißen, die Stärke unseres Auftritts beim gehen, oder die Geschwindigkeit mit der wir Eier schlagen – einfach und mit fehlerloser Koordination.

Wenn wir uns die unzähligen Bewegungen, die wir an einem Tag ausüben ohne sie zu zählen, vorstellen, dann wissen wir dieses spezielle System, mit dem wir ausgestattet wurden, zu schätzen. Dank des elektronischen Designs in unserem Körper können wir unendlich viele Bewegungen durchführen am Tag, vom aufwachen am Morgen und dem Gesicht waschen, dem Haare kämmen, die Schuhe anziehen, Messer und Gabel benutzen, den Schlüssel umdrehen, wenn wir aus dem Haus wollen, einen Bleistift halten, wenn wir am Telefon sprechen, sogar das Lächeln und das Augenzumachen wenn wir wieder schlafen gehen.

Damit wir einen Löffel zum Mund führen können müssen wir unseren Arm in die Richtung des Mundes bewegen. Nachdem das Hirn diese Entscheidung getroffen hat sendet es ein Signal, um die Muskeln zu kontraktieren, die wiederum den Arm krümmen. Aber bevor das Signal den Arm erreicht, wird es an Nervenzellen in der Wirbelsäule gesendet, wo elektronische Kreisläufe eine Vielzahl von Aufgaben durchführen.

Zuerst senden sie ein Signal an die Armmuskeln. Zu diesem Zeitpunkt jedoch muss der Trizepsmuskel auf der Hinterseite des Arms relaxen, damit der Bizeps angespannt werden kann. Somit wird während eine Botschaft an den Bizeps geschickt wird, von der Wirbelsäule auch eine an die Muskeln geschickt, die den Arm öffnen. Dadurch erreicht der Arm unseren Mund.

Diese Systeme, über die wir keine Kontrolle haben, erinnert uns daran, dass wir in ständigem Bedürfnis nach unserem Herrn leben, “Gott ist rühmenswert.” (Sure Luqman: 12) und einer, Der “Macht hat über alle Dinge.” (Sure al-Baqara: 20)

Wie von unserem Herrn in den Versen "Wir werden Ihnen Unsere Zeichen überall auf Erden und in Ihnen selbst zeigen, bis ihnen deutlich wird, dass dies die Wahrheit ist. Genügt es denn nicht, dass dein Herr Zeuge aller Dinge ist?" (Sure Fussilat: 53), offenbart wurde, sehen rationell denkende Individuen die Macht und Weisheit Gottes in jedem Detail, das sie sehen.

Euer Gott ist fürwahr Gott, außer Dem es keinen Gott gibt. Er umfasst alle Dinge mit Seinem Wissen. (Sure Ta Ha: 98)

Moleküle, deren Wichtigkeit durch die Parkinson Krankheit hervorgehoben wird

Die Intensität und Zeitdauer, mit der die chemischen Boten in den Synapsenabständen verbleiben, beeinflusst die Kommunikation zwischen zwei Neuronen. Es gibt einen unterschiedlichen Mechanismus für jeden chemischen Boten. Einige Boten werden in ihre Umgebung abgegeben nachdem die mitgetragene Botschaft ausgeführt wurde. Andere werden durch spezielle Enzyme heruntergebrochen. Zum Beispiel wandelt ein spezielles Enzym das Botenmolekül Acetylcholine in Choline und Azetat um.

Aber es besteht noch ein anderer wunderbarer Mechanismus in den Nervenzellen. Einige der Boten, die die Botschaften an die Rezeptorzellen übermitteln, werden wiederum von den Geberzellen eingesammelt und in den Synapsen zur weiteren Kommunikation benutzt. Dieser Prozess wird von einer Vielzahl spezieller Moleküle durchgeführt. Zum Beispiel werden die Aktivitäten der Moleküle Dopamin und Serotonin auf diese Weise geregelt. Wenn wir uns den großen Aufwand anschauen, der unternommen wird, um Abfall zu recyceln, dann kann man sich die Effizienz der Nervenzellen dieses Recyclinmechanismus´ besser vorstellen.

el, sinir sitemi

1. Synapse
2. Nukleus
3. Nervenzelle
4. Electrischer Impuls
5. Dendrite
6. Gehirnrinde
7. Serotonin Kreis

8. Gehirn
9. Raphe nuclei
10. Serotonin
11. Rezeptor
12. Synapse
13. Nervenimpulse
14. Sammelboten

Serotonin wird im Raphe Nukleus spezieller Nervenzellen im Hirnstamm produziert, und letztendlich zu den Nervenenden im Gehirn oder dem Rückenmark transportiert.

A) Serotonin wird in winzigen Beuteln am Ende der Nervenzellen gespeichert.
(B) Der elektronische Impuls setzt die Membrane am Nervenden in Gang und veranlasst diese Beutel den Neurotransmitter abzusondern – Serotonin.
(C) Die Serotoninmoleküle, die in die Zwischenzellwände, oder Synapsen, abgesondert wird, binden die Rezeptoren auf der Oberfläche der anderen Zelle.
(D) Sobald die Aufgabe des Serotonin erfüllt ist, lassen die Rezeptoren die Moleküle wieder los, welche dann entweder abgebaut oder für einen späteren Gebrauch gespeicht werden.

Jede Phase dieser chemischen Kommunikation hängt von der delikatesten Balance ab. Die Botenmoleküle, die für jede Kommunikation eingesetzt werden, und die Proteine und Enzyme, die in den verschiedenen Phasen der Kommunikation eingesetzt werden, sind alle speziell dafür abgestimmt. Jedoch bleiben viele Details über die Kommunikation noch verborgen.

Die Parkinsonkrankeit hindert die Koordination zwischen den Muskeln, macht die Bewegungen schwerer und verursacht Zittern. Der Grund dieser Krankheit ist ein Ungleichgewicht zwischen den Botenmolekülen Dopamin und Azetylcholine. Einige Nervenzellen produzieren weniger Dopamin als nötig im Hirn, was zum Verlust der Muskelkontrolle führt. Dies ist eine recht neue Entdeckung und brachte Professor Arvid Carlsson im Jahre 2000 den Nobelpreis der Medizin ein.

Eine angewandte Methode, um diese Krankheit zu behandeln ist die Übermittlung elektronischer Signale ans Hirn: Batterien werden den Patienten eingebaut, die die Nerven stimulieren sollen, und dadurch die Unempfindlichkeit der Zellen stetig reduzieren. Bei dieser Methode, die man auch Deep Brain Stimulation, DBS, nennt, sendet ein Batterie ähnliches Gerät elektronische Signale mittels einem der 100 Milliarden Neuronen im Hirn und löst so die Ausschüttung der Chemikalien wie Serotonin und Dopamin aus. Diese Aktion ermutigt Nachbarzellen neue elektronische Impulse an andere Neuronen zu senden.

Aber Ärzte müssen extrem vorsichtig sein, wenn sie ein DBS Gerät einpflanzen. Ein Ausrichtungfehler von nur wenigen Millimetern (ein paar Inch) kann sehr schwerwiegende Folgen haben, wie Depression zum Beispiel.

Aber in den meisten gesunden Individuen arbeitet dieses System perfekt, ohne dass ein Eingriff nötig wäre, um die Molekülzahl auszuschütten, wann und in welcher Menge. Das Kommunikationssystem der in Frage kommenden Nervenzellen kann nicht durch nacheinander folgende Zufälle entstanden sein. Es ist Gott, der Allmächtige und Allwissende, Der dieses erschaffen hat, dieses zu unserem Dienste macht und es zurücknimmt, wann immer Er es will.

 

Die Koordination in unseren Körpern ist ein Beispiel der Schöpfung

Das Hirn erhält Botschaften von allen Rezeptoren in unserem Körper, informiert dadurch das Hirn über die Position der Arme, Beine und anderen Körperteile. Das Hirn analysiert diese Daten damit es die Bewegungen regeln kann. Somit sind wir in der Lage uns zu beugen und unser Haar zu kämmen ohne das Gleichgewicht zu verlieren oder hinzufallen.

el, sinir sitemi

1. Hauptmotorkortex
2. Assistentmotorkortex
3. Thalamus
4. Lumbarsystem
5. Nuclei
6. Kleinhirn
7. Gleichgewichtsorgan

8. Rückenmark
9. Gehirnstamm
10. Daten bezüglich der Bewegung
11. Daten bezüglich der Sinne
12. Muskelfaser
13. Bänder

Damit jegliche Bewegung stattfinden kann, findet eine komplexe Kommunikation zwischen dem Gehirn und den Muskeln statt. Die Tatsache, dass Zellen sich gegenseitig erkennen und miteinander kommunizieren ist ein Zeichen von intelligenter Schöpfung.

Es existieren Rezeptoren in den Muskeln und Bändern, die dem Hirn Nachrichten senden über die Ausdehnung der Muskeln und der Spannung in den Bändern. Das Hirn benötigt diese Informationen um zu entscheiden, ob ein Gliedmaß angewinkelt ist oder gerade. Manchmal bestimmt das Hirn die Körperposition anhand der Befehle, die es an die Muskeln sendet. Dieses Monitorsystem wird zum Beispiel während des Sehvorgangs eingesetzt. Da die Augenmuskel in ständiger Bewegung sind, verändern sich die Bilder, die sich auf der Netzhaut bilden, ständig. Aber dies ist nicht der Fall von Bildern die wir eigentlich sehen, denn das Hirn analysiert das Bild auf der Netzhaut, und zieht auch die Instruktionen, die es den Augenmuskeln gegeben hat, in Betracht. Dieses System ist nur ein Beispiel, das uns die Perfektion des Designs, welches von Gott in unsere Körper eingebaut wurde, darlegt.

 

Muskelbewegungen und die Anordnung in den Acetylcholinekanälen

Ein Muskel kontraktiert, wenn die Nerven, die zu ihm hin führen, stimuliert werden. Der Stimulus, der entlang des Nervs wandert, löst die Ausschüttung des Botenmoleküls Acetylcholin aus, welches in den Spalten zwischen den Nerven und den Muskelzellen verdunstet und sich an die Acetylcholinerezeptoren in den Nervenmembranen anhängt. Dies wiederum führt dazu, dass die Ionenkanäle sich in den Rezeptoren öffnen, und somit die elektronische Strömung entlang der Muskelzellmembrane ermöglicht, die wiederum die Muskelkontraktion auslöst.

el, sinir sitemi

1. Synapse
2. Nervenzellenkörper
3. Axon
4. Isolierschicht
5. Dendrite
6. Ungeöffneter Beutel

7. Fluss der positiven Ionen
8. Beutel, die Botenmoleküle absondern
9. Rezeptor
10. Rezeptorneuron
11. Synaptische Einbuchtung

Elektronische Signale setzen die kleinen Beutel an den Nervenenden in Bewegung. Die Botenmoleküle in diesen Beuteln werden in die Einbuchtungen zwischen den Nerven ausgeschüttet.

Ein Weg diese Ereignisse anzuhalten ist eine Substanz einzusetzen, die die Acetylcholinrezeptoren blockiert, eine Methode, die von einigen giftigen Tieren eingesetzt wird, um Paralyse auszuüben.

 

Kalzium: Eines der Mineralien, welches das elektronische System des Körpers benötigt

Kalzium wird für viele lebenswichtige Funktionen benötigt. So zum Beispiel für jede Zelle in unserem Körper, besonders für die des Herzens, der Nerven und Muskelzellen, die Kalzium benötigen, um normal zu funktionieren.

kalsiyum, gençler

Die Präsenz von Kalzium ist wichtig für die Nervenkommunikation und die Regulierung des Herzschlags. Kalzium spielt auch eine Rolle bei der Kontraktion weicher Muskeln und bei der Blutgerinnung. Ist zuwenig Kalzium vorhanden, gelangen die Botschaften nicht zu den Nerven. Da kein externer Stimulus an die Nerven übermittelt wird, kann das Hirn diesen nicht empfangen, und der Gefühlssinn ist dadurch gestört. So kann ein Mensch komplett paralysiert werden oder die inneren Organe hören auf zu arbeiten, was wiederum den Tod bedeuten kann. Wäre es nicht für das Kalzium würde das Blut nicht gerinnen; die Atemfunktionen würden erliegen dank ernsthafter Muskelkontraktionen, und der Herzrhythmus wäre nicht regelmäßig. Im Allgemeinen beachten wir selten, ob unser Körper dieses wichtige Mineral nötig hat oder nicht. Tatsächlich haben wir keine Ahnung welchen Grad an Kalzium unser Körper täglich braucht, und wir können unseren eigenen Kalziumbedarf nicht berechnen. Darum wurden unsere Zellen mit der Fähigkeit ausgestattet diese komplexen Monitorprozesse automatisch auszuführen, anstatt dass wir es tun müssen.

Es existieren bis zu 2 Kilogramm (4,4 Pfund) Kalzium im menschlichen Körper. Aber nur 1% davon wird für wichtige Prozesse verbraucht, der Rest wird in unseren Knochen gespeichert. Dieses Lagersystem antwortet auf unser Verlangen, sichert uns den benötigten Exzess ohne das wir es wissen, und ist nur eines der Zeichen der Gnade unseres Herrn, Der den menschlichen Körper erschaffen hat mit diesen speziellen Design, bis hin zum winzigsten Detail.

 

Die elektronische Anordnung der Muskeln im Verdauungssystem

Jedes Detail im menschlichen Körper, von der einzelnen Zelle bis zu den Hormonen, die sie ausschüttet, offenbart die Beweise für Gottes wunderbare Schöpfung. Wenn wir die Eigenschaften des Verdauungssystems anschauen, zum Beispiel, sehen wir die Bestandteile, die für die Verdauung von Essen notwendig sind, und die alle eine sehr komplexe Struktur haben. Und alle diese Bestandteile sind in ständiger Kommunikation miteinander, wissen wann sie in Aktion treten müssen, und führen alle die Prozesse durch, die notwendig sind, damit die Nährstoffe dem Körper zugute kommen und schädliche Substanzen ausgesiebt werden.

bebek

Verschiedene Mechanismen ermöglichen Essen durch das Verdauungssystem zu wandern. Diese weichen Muskeln in den Eingeweiden ziehen sich unfreiwillig zusammen, und dank der rhythmischen Kontraktion dieser Muskeln werden die Nährstoffe nur in eine Richtung weitergeleitet. Ein Team um Jan D. Huizinga, Ph. D., einem Forscher im Intestinal Disease Research Program an der McMaster University in Kanada untersuchte Zellen, die eine Bewegung in eine Richtung ermöglichen. In ihrer Forschung lokalisierten sie Mikroelektroden entlang des Verdauungstraktes. Diese Mikroelektroden bestimmen, dass die interstitiellen Zellen des Kajal aus konstanter und regelmäßiger elektronischer Strömung bestehen, welche es den Muskeln in den Wänden der Eingeweide ermöglicht sich nacheinander wie eine Kette zusammenzuziehen.

Auf sich alleine gestellt wäre diese fehlerlose Formation der elektronischen Strömung nicht genug, damit dieser Mechanismus funktioniert. Gleichzeitig benötigen diese Strömungen einen fehlerlosen Rhythmus. Aus diesem Grund sind die Zellen des Kajals in den Eingeweiden als Netzwerk aufgebaut. Dieses Netzwerk ermöglicht die Ableitung elektronischer Strömung mit dem gleichen Rhythmus (Science et Vie, September 1998).

Dank dieses fehlerlosen Systems wandert die verzehrte Nahrung in einer Richtung entlang des Verdauungstraktes, um in eine Form umgewandelt zu werden, die für den Körper nützlich ist. Gäbe es diese rhythmische elektronische Strömung, die von den Zellen des Kajal erzeugt wird, nicht, dann könnten sich die Muskeln der Eingeweide nicht auf solch harmonische Art zusammenziehen. Dann könnte die Nahrung in Richtung Magen gelangen, anstatt in einer Richtung zum Enddarm hin. Aber außer bei einer ernsthaften Krankheit kommt diese Besorgnis erregende Situation nicht auf. Wie wir in diesem Beispiel sehen, wurde das System im menschlichen Körper durch Gott in allen Aspekten fehlerlos erschaffen.

 

Fussnoten

52. Gerald L. Schroeder, Tanrının Saklı Yüzü, Gelenek Yayınları, çev: Ahmet Ergenç, İstanbul, 2003, s. 214.

53. Harvey Lodish, Molecular Cell Biology, W. H Freeman & Co., 1995, ss. 1027-1029.

54. Benjamin Lewin, Genes - VI, Oxford, 1997, s. 847.

6 / total 11
Sie können das Buch Das Wunder der Körperelektrizität des Harun Yahya online lesen, in Sozialnetzwerken wie Facebook und Twitter teilen, bei Hausaufgaben und Tests verwenden, in Webseiten und Blogs ohne Urheberrechte, mit der Bedingung die Webseite als Referenz anzugeben, veröffentlichen, kopieren und vervielfältigen.
Einflüsse des Harun Yahya | Präsentationen| über diese Seite | Als Startseite festlegen | Zu Favoriten hinzufügen | RSS Feed
Unsere Materialien, die auf dieser Webseite veröffentlicht werden, können urheberrechtsgebührenfrei kopiert, gedruckt und vervielfältigt werden, unter Bedingung, dass diese Webseite als Quelle angegeben wird.
(c) All publication rights of the personal photos of Mr. Adnan Oktar that are present in our website and in all other Harun Yahya works belong to Global Publication Ltd. Co. They cannot be used or published without prior consent even if used partially.
© 1994 Harun Yahya. www.harunyahya.de
page_top
iddialaracevap.com adnanoktarhaber.com adnanoktarhukuk.com adnanoktargercekleri.com
SAYIN NEDİM ŞENER'E AÇIK MEKTUP
Adnan Oktar'ın itirafçılığa zorlanan arkadaşlarına sosyal medyadan destek...
Adnan Oktar suç örgütü değildir açıklaması.
Adnan Oktar'ın cezaevinden Odatv'ye yazdığı mektubu
Adnan Oktar'dan Cumhurbaşkanı Sayın Recep Tayyip Erdoğan'a mektup
Casuslukla suçlanmışlardı, milli çıktılar.
TBAV çevresinden "Bizler suç örgütü değiliz,kardeşiz" açıklaması
Bu sitelerin ne zararı var!
Adnan Oktar ve arkadaşları 15 Temmuz'da ne yaptılar?
Sibel Yılmaztürk'ün cezaevinden mektubu
İğrenç ve münasebsiz iftiraya ağabey Kenan Oktar'dan açıklama geldi.
Adnan Oktar ve arkadaşlarına Emniyet Müdürlüğü önünde destek ve açıklama...
Adnan Oktar hakkında yapılan sokak röportajında vatandaşların görüşü
Karar gazetesi yazarı Yıldıray Oğur'dan Adnan Oktar operasyonu...
Cumhurbaşkanı Sayın Recep Tayyip Erdoğan'dan Adnan Oktar ile ilgili...
Ahmet Hakan'nın Ceylan Özgül şüphesi.
HarunYahya eserlerinin engellenmesi, yaratılış inancının etkisini kırmayı...
Kedicikler 50bin liraya itirafçı oldu.
Adnan Oktar ve arkadaşlarına yönelik operasyonda silahlar ruhsatlı ve...
FETÖ'cü savcının davayı kapattığı haberi asılsız çıktı.
Adnan Oktar ve arkadaşlarının davasında mali suç yok...
Cemaat ve Vakıfları tedirgin eden haksız operasyon: Adnan Oktar operasyonu...
Tutukluluk süreleri baskı ve zorluk ile işkenceye dönüşüyor.
Adnan Oktar’ın Cezaevi Fotoğrafları Ortaya Çıktı!
"Milyar tane evladım olsa, milyarını ve kendi canımı Adnan Oktar'a feda...
Adnan Oktar davasında baskı ve zorla itirafçılık konusu tartışıldı.
Adnan Oktar ve arkadaşlarının davasında iftiracılık müessesesine dikkat...
Adnan Oktar davasında hukuki açıklama
Adnan Oktar ve Arkadaşlarının Masak Raporlarında Komik rakamlar
Adnan Oktar ve Arkadaşlarının tutukluluk süresi hukuku zedeledi.
Adnan Oktar'ın Museviler ile görüşmesi...
Adnan Oktar ve arkadaşlarına yönelik suçlamalara cevap verilen web sitesi...
Adnan Oktar ve arkadaşlarına karşı İngiliz Derin Devleti hareketi!
Adnan Oktar iddianamesinde yer alan şikayetçi ve mağdurlar baskı altında...
Adnan Oktar iddianamesi hazırlandı.
Adnan Oktar ve Nazarbayev gerçeği!
En kolay isnat edilen suç cinsel suçlar Adnan Oktar ve Arkadaşlarına...
Adnan Oktar kaçmamış!
CAMİAMIZA YÖNELTİLEN CİNSELLİK KONULU İFTİRALAR TÜMÜYLE UYDURMA VE GERÇEK...
BİR KISIM MEDYA KURULUŞLARINA ÇAĞRI !!!
"İNFAK" SUÇ DEĞİL, KURAN'IN FARZ KILDIĞI BİR İBADETTİR
FİŞLEME SAFSATASI
KARA PARA AKLAMA İDDİALARINA CEVAP
İSA TATLICAN: BİR HUSUMETLİ PORTRESİ
SİLİVRİ CEZAEVİNDE YAŞANAN İNSAN HAKLARI İHLALLERİ
GÜLÜNÇ VE ASILSIZ "KAÇIŞ" YALANI
ABDURRAHMAN DİLİPAK BİLMELİDİR Kİ KURAN’A GÖRE, ZİNA İFTİRASI ATANIN...
YALANLAR BİTMİYOR
SAÇ MODELİ ÜZERİNDEN KARA PROPAGANDA
TAHLİYE EDİLENLERE LİNÇ KAMPANYASI ÇOK YANLIŞ
MEDYA MASALLARI ASPARAGAS ÇIKMAYA DEVAM EDİYOR
Adnan Oktar ve Arkadaşlarının ilk duruşma tarihi belli oldu.
AKİT TV VE YENİ AKİT GAZETESİNE ÖNEMLİ NASİHAT
YAŞAR OKUYAN AĞABEYİMİZE AÇIK MEKTUP
TAKVİM GAZETESİNİN ALGI OPERASYONU
Adnan Oktar ve FETÖ bağlantısı olmadığı ortaya çıktı.
MÜMİNLERİN YARDIMLAŞMASI VE DAYANIŞMASI ALLAH'IN EMRİDİR
Adnan Oktar ve Arkadaşlarına yönelik suçlamaların iftira olduğu anlaşıldı.